Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation 360

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Durchführen einer benutzerdefinierten Installation von Control Room auf Google Cloud Platform

  • Aktualisiert: 2022/03/16
    • Automation 360 v.x
    • Installieren
    • RPA Workspace

Durchführen einer benutzerdefinierten Installation von Control Room auf Google Cloud Platform

Installieren Sie die angepasste Konfiguration, die für den Control Room Cluster auf Google Cloud Platform nachdem die ersten Vorbereitungen abgeschlossen sind.

Vorbereitungen

Falls Sie dies noch nicht getan haben, führen Sie die ersten Installationsschritte durch: Vorbereiten der Installation Control Room auf Google Cloud Platform.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der ersten Google Cloud Platform Instanz als Administrator an.
  2. Laden Sie die Automation Anywhere__<Version>.exe Datei herunter.
  3. Führen Sie die Installationsdatei aus.
  4. Klicken Sie auf der Begrüßungsseite des Einrichtungsassistenten auf Weiter.
  5. Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie die Option Nutzerdefiniert aus und klicken Sie auf Weiter.
    Die Seite Zielordner wird angezeigt. Standardmäßig ist der Zielordner C:\Program Files\Automation Anywhere\Enterprise\.
  7. Um den Zielordner zu ändern, klicken Sie auf Ändern, geben einen neuen Zielordnernamen an und klicken auf OK.
    Recommendation: Installieren Sie die Anwendung nicht direkt im Stammverzeichnis (C:\). Sie sollten einen Ordner erstellen, z. B., C:\Programmdateien\Automation Anywhere\Enterprise\.
  8. Klicken Sie auf Weiter um den IP-Cluster zu konfigurieren.
  9. Wählen Sie die Option Cluster-Setup aktivieren das Kontrollkästchen.
    Das Kontrollkästchen ist standardmäßig aktiviert, wenn auf dem Rechner, auf dem das Setup ausgeführt wird, lokale IP-Adressen konfiguriert sind.
    Zur Installation der Control Room auf einem einzelnen Knoten und nicht in einem Cluster zu installieren, deaktivieren Sie die Option Aktiviere Cluster-Setup Kontrollkästchen.
  10. Geben Sie die IP-Adressen der Knoten des Clusters ein.
    • Geben Sie IPv6-Adressen ein, wenn alle Knoten im Netz IPv6 verwenden.
    • Geben Sie IPv4-Adressen ein, wenn einige Knoten im Netz eine Kombination aus IPv4- und IPv6-Adressen verwenden.
    1. Verwenden Sie ein Komma (,), um mehr als eine IP-Adresse anzugeben.
      Um zum Beispiel drei IP-Adressen im Cluster anzugeben, geben Sie ein: 192.0.2.1,192.0.2.2,192.0.2.3
      Wichtig: Die erste IP-Adresse in der Liste wird als Masterknoten verwendet. Achten Sie darauf, dass Sie die IP-Adressen in allen Knotenkonfigurationen bei späteren Installationen in der gleichen Reihenfolge eingeben. Eine falsche Reihenfolge führt dazu, dass die Anwendung die IP-Adressen als separate Cluster konfiguriert, was zu Datenverlusten führt, wenn das Problem nach der Installation behoben wird.
      Sie können mehrere Knoten gleichzeitig installieren, nachdem der Hauptknoten installiert wurde.