Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere Automation 360

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Vorbereiten der Installation in Amazon Web Services

  • Aktualisiert: 6/09/2021
    • Automation 360 v.x
    • Installieren
    • RPA Workspace

Vorbereiten der Installation in Amazon Web Services

Führen Sie diese Schritte aus, um die Amazon Web Services-Instanzen (AWS) für die Control Room-Installation vorzubereiten.

Vorbereitungen

Bereiten Sie Ihr AWS IAM-Nutzerkonto (Identity and Access Management) für die Anmeldung bei der AWS-Konsole vor, falls noch nicht geschehen.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie AWS EC2-Instanzen (Elastic Compute Cloud) für die Control Room-Server.
  2. Wenn Sie RDS verwenden, erstellen Sie RDS-Instanzen (Relational Database Service) für den SQL Server Enterprise 2014-Datenbank-Server.
  3. Konfigurieren Sie den AWS Load Balancer.
Anmerkung: Es gibt viele mögliche Systemkonfigurationen und -anforderungen. Diese Installationsschritte decken nicht alle diese Möglichkeiten ab. Daher können Ihr spezifisches Setup und die Installationsschritte variieren und Automation Anywhere gibt keine Garantie dafür, dass diese Schritte mit Ihren spezifischen Konfigurationen übereinstimmen.
Gehen Sie wie folgt vor, um AWS-Instanzen vorzubereiten:

Prozedur

  1. Richten Sie den Microsoft SQL Server in der Amazon Web Services Elastic Compute Cloud (AWS EC2) oder im Relational Database Service (RDS) ein.
    AAE unterstützt beides. Einen Vergleich der beiden finden Sie im Thema Microsoft SQL Server auf AWS.
  2. Testen Sie die Datenbankverbindung mit dem Microsoft SQL Server.
    1. Installieren Sie Microsoft SQL Management Studio auf einer der AWS EC2-Instanzen in der Virtual Private Cloud (VPC).

      Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen von SQL Server Management Studio.

    2. Stellen Sie eine Verbindung mit Microsoft SQL Server her.

      Informationen zur Konfiguration finden Sie unter Arbeiten mit SQL Servern.

    3. (Überspringen Sie diesen Schritt, wenn der Masterdatenbank-Nutzer den Control Room installiert.) Erstellen Sie die folgende leere Datenbank und weisen Sie dem Masterdatenbank-Nutzer db_owner-Berechtigungen für die Automation360-Datenbank zu:
  3. Richten Sie das gemeinsam genutzte Repository ein.
    1. Erstellen Sie eine AWS EC2-Instanz als Windows-Dateiserver mit einem zusätzlichen Datenträger von 100 GB.
    2. Treten Sie der Active Directory-Domäne bei.
    3. Erstellen Sie einen Ordner und richten Sie die Berechtigungen für das Repository ein.
      Weisen Sie dem Control Room-Administrator vollständigen Zugriff auf diesen Ordner zu.
      Achtung: Nur der Control Room-Administrator darf Vollzugriff auf diesen Ordner haben, da dies das Konto ist, von dem aus alle Control Room-Dienste ausgeführt werden.
  4. Starten Sie zwei AWS-Instanzen, eine für jeden Control Room-Server.
    1. Richten Sie zwei AWS-Instanzen mit jeweils folgender Konfiguration ein:
      • Typ: c5.2xlarge oder ähnlicher Instanztyp (8 CPU, 16 GB RAM)
      • Speicher: Root-Gerät: 100 GB
      • Speicher: Zusatzgerät: D:\ 200 GB (für Automation Anywhere-Installationsdateien)
      • Schutz gegen versehentliches Löschen: Aktiviert
    2. Greifen Sie über RDP (Remote Desktop Protocol) auf die beiden Instanzen zu.
    3. Fügen Sie die Instanzen der Active Directory-Domäne hinzu.
    4. Fügen Sie auf jeder Instanz den Control Room-Systemadministrator als lokalen Administrator auf dem Computer hinzu und starten Sie das System neu.
  5. Konfigurieren Sie Firewall und Port.
    Einzelheiten finden Sie unter Port-, Protokoll- und Firewall-Anforderungen.
  6. Richten Sie den AWS-Anwendungs-Load Balancer ein.
    • Deaktivieren Sie das Attribut „Stickiness“.
    • Legen Sie das Leerlauf-Timeout auf 120 Sekunden fest.
  7. Laden Sie das SSL-Zertifikat auf den Load Balancer hoch.

Nächste Maßnahme

Fahren Sie mit Anpassen der Control Room-Installation in Amazon Web Services fort.
Feedback senden