Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation 360

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Verwendung der Verschlüsselungsdateien action

  • Aktualisiert: 2020/11/17
    • Automation 360 v.x
    • Erstellen
    • RPA Workspace

Verwendung der Verschlüsselungsdateien action

Verwenden Sie die Dateien verschlüsselnaction um Dateien und Ordner für die sichere Freigabe vorzubereiten.

Vorbereitungen

Um die Dateien oder den Ordner mit einem öffentlichen Schlüssel zu verschlüsseln, erstellen Sie ein öffentlich-privates Schlüsselpaar mit dem Befehl Schlüssel erstellenaction.

Prozedur

Um eine Datei oder einen Ordner zu verschlüsseln, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Doppelklicken Sie auf oder ziehen Sie das Symbol Verschlüsselnaction aus dem Bereich PGPpackage.
  2. Wählen Sie entweder die Passphrase oder Datei mit öffentlichem Schlüssel Verschlüsselungstyp.
    • Wenn Sie ausgewählt haben Passphrasegewählt haben, geben Sie den Wert ein oder wählen Sie eine Anmeldeinformationsvariable.
    • Wenn Sie ausgewählt haben Öffentliche Schlüsseldateigewählt haben, geben Sie den Pfad zur Datei des öffentlichen Schlüssels an.
  3. Wählen Sie den Verschlüsselungsalgorithmus.
    Folgende Sprachen stehen zur Auswahl:
    • AES128
    • AES192
    • AES256
    • Blowfish
    • CAST5
    • Idea
    • TripleDES
    • TwoFish256
  4. In den Quellordner/Datei(en) geben Sie die zu verschlüsselnden Ordner oder Dateien an.
    Dieses Feld unterstützt Platzhalterzeichen im Dateinamen und in der Erweiterung. Verwenden Sie ein Sternchen (*), um ein oder mehrere unbekannte alphanumerische Zeichen oder Symbole zu ersetzen.
    Beispiel:
    • eingeben. C:\PGP\encrypt*.csv um die .csv-Dateien auszuwählen, die mit dem Wort "encrypt" beginnen.
    • eingeben. C:\PGP\*encrypt*.* ein, um Dateien mit beliebiger Erweiterung auszuwählen, die das Wort encrypt enthalten.
  5. In den Zielordner/Datei(en) geben Sie den Ort an, an dem die verschlüsselten Ordner und Dateien gespeichert werden sollen.
    Dieses Feld unterstützt Platzhalterzeichen im Dateinamen und in der Erweiterung. Verwenden Sie ein Sternchen (*), um ein oder mehrere unbekannte alphanumerische Zeichen oder Symbole zu ersetzen.
  6. Geben Sie einen Wert ein, der an die Erweiterung der Zieldatei angehängt wird.
  7. Wählen Sie die Option Dateien überschreiben um Dateien mit demselben Namen zu ersetzen.
  8. Wählen Sie die Komprimierungsart.
    Folgende Sprachen stehen zur Auswahl:
    • Keine
    • zip
    • bzip2
    • zlib
  9. Wählen Sie die Rüstungsdaten (Textausgabe) um die Ausgabe von ASCII-Rüstungsdaten zu aktivieren.
  10. Klicken Sie auf Speichern.
Feedback senden