Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere Automation 360

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Konfigurieren von Datenbanktyp und Datenbank-Server

  • Aktualisiert: 6/09/2021
    • Automation 360 v.x
    • Installieren
    • RPA Workspace

Konfigurieren von Datenbanktyp und Datenbank-Server

Wechseln Sie vom Control Room-Installationsprogramm zur Assistentenseite Datenbanktyp. Verwenden Sie diese Seite, um die Microsoft SQL Server-Datenbank für die Verwendung mit dem Control Room zu konfigurieren.

Dieses Verfahren gilt nur für Microsoft Windows Server-basierte Installationen.

Prozedur

  1. Wählen Sie die Microsoft SQL Server-Datenbank.
    Eine Instanz von SQL Server sollte bereits konfiguriert sein.
  2. Klicken Sie auf Weiter.
    Die Seite Datenbank-Server wird geöffnet, wenn Sie SQL Server zum Konfigurieren Ihrer Datenbank ausgewählt haben.
  3. Legen Sie die Verbindung und Authentifizierung für den Datenbank-Server fest.
    Anmerkung:
    • Wenn möglich, legen Sie den Wert für den Datenbank-Server nicht auf localhost fest. Wenn Sie localhost verwenden müssen, beachten Sie, dass die sichere Verbindung zur Datenbank nicht funktioniert.
    • Klicken Sie auf Durchsuchen, um die SQL Server-Instanz auszuwählen, in der die Control Room-Datenbank erzeugt wird. Alternativ können Sie einen Datenbank-Servernamen eingeben oder in der Liste auswählen.

    Migrationsaufgabe: Wenn Sie von 11.x auf Automation 360 migrieren, navigieren Sie zur wiederhergestellten 11.x-Datenbank.

    Machen Sie die folgenden Angaben:
    1. Datenbank-Port: Verwenden Sie den Standardport (1433) oder geben Sie einen benutzerdefinierten Wert an.
    2. Sichere Verbindung verwenden: Wählen Sie diese Option aus, um ein CA-Zertifikat wie angegeben zu verwenden.
      Anmerkung: Verwenden Sie denselben Hostnamen für Zertifikat- und Datenbankverbindungen.
    3. Zertifikat: Diese Option ist aktiviert, wenn Sie Sichere Verbindung verwenden und ein CA-Zertifikat auswählen.
    4. Wählen Sie eine der folgenden Datenbankauthentifizierungen.
      • Windows-Authentifizierung: Diese Option ist standardmäßig ausgewählt und ermöglicht die Herstellung einer Verbindung zu SQL Server mithilfe der Windows-Authentifizierung.
        Anmerkung: Wenn Sie die Windows-Authentifizierung auswählen, wird der Nutzer, der das Installationsprogramm ausführt, verwendet, um auf das Vorhandensein der Datenbank zu prüfen, diese ggf. zu erzeugen und dem Dienstkontonutzer (NT-Autorität\System) das Recht db_owner einzuräumen.
      • SQL Server-Authentifizierung: (Anmeldedaten manuell eingeben) Wählen Sie diese Option, um die Verbindung zur Datenbank über die SQL Server-Authentifizierung herzustellen. Geben Sie den richtigen Nutzernamen und das richtige Passwort für die SQL-Authentifizierung an.
        1. Geben Sie den Nutzernamen ein.
        2. Geben Sie das Passwort ein.
      • AD Azure-Authentifizierung: Wählen Sie diese Option aus, um bei der Installation des Control Room unter Microsoft Azure die Verbindung zur Datenbank mit Active Directory-Anmeldedaten aus Microsoft Azure herzustellen.
      Verwenden Sie nur unterstützte Zeichen für den Nutzernamen und das Passwort. Einzelheiten finden Sie unter Unterstützte Sonderzeichen. Verwenden Sie im Datenbankpasswort kein Semikolon ( ; ).
    5. Name der Control Room-Datenbank: Geben Sie den Namen der Control Room-Datenbank an.
      Migrationsaufgabe: Wenn Sie von 11.x zu Automation 360 migrieren, geben Sie den Namen der wiederhergestellten Datenbank in das Datenbankfeld ein, wie in der folgenden Abbildung dargestellt: Abbildung des wiederhergestellten 11.x-Datenbanknamens bei der Migration zu Automation 360
  4. Klicken Sie auf Weiter, um die Elasticsearch-Anmeldedaten anzugeben.
Feedback senden