Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation 360

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Bot agent-Diagnoseprüfungen durchführen

  • Aktualisiert: 2022/03/10
    • Automation 360 v.x
    • Erkunden
    • RPA Workspace

Bot agent-Diagnoseprüfungen durchführen

Verwenden Sie das Bot agent-Diagnose-Dienstprogramm für konnektivitätsbezogene Probleme zwischen dem Bot Runner-Gerät und dem Control Room. Das Dienstprogramm hilft bei der Diagnose von Problemen, indem es Lösungen oder Vorschläge zur Behebung der Probleme anbietet.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass der Bot agent auf dem Nutzergerät installiert ist.

Prozedur

  1. Öffnen Sie die Windows-Eingabeaufforderung.
  2. Navigieren Sie zum Bot agent-Installationspfad.
    • Der Standardpfad für auf Systemebene installierte Bot agents ist C:\Programme\Automation Anywhere\Bot Agent.
    • Der Standardpfad für auf lokaler Nutzerebene installierte Bot agents ist %USERPROFILE%\AppData\Local\Programme\Automation Anywhere\Bot Agent.
  3. Öffnen Sie AADiagnosticUtility.exe, um das Bot agent-Diagnose-Dienstprogramm auszuführen.
    Es werden verschiedene Optionen zur Durchführung der Diagnoseprüfung mit entsprechenden Beschreibungen angezeigt.
    Option Beschreibung
    -checkDownloadError <CR_URL> Prüft auf Fehler beim Herunterladen von bot-Abhängigkeiten, wenn die bot-Bereitstellung fehlschlägt.
    Anmerkung: Fehlermeldungen werden im Gerätespeicher abgelegt und beim Neustart des Bot agent-Dienstes entfernt.

    Verwenden Sie diese Option, wenn das Bot Runner-Gerät mit dem Control Room verbunden ist, aber Automatisierungen fehlschlagen, weil die abhängigen Pakete nicht auf das Bot Runner-Gerät heruntergeladen werden. In diesem Fall liefert das Dienstprogramm Vorschläge für die weitere Diagnose.

    -checkProxy <CR_URL> Überprüft die Proxy-Einstellungen auf dem Gerät.

    Wenn das Bot Runner-Gerät keine Verbindung mit dem Control Room herstellen kann, verwenden Sie diese Option, um zu überprüfen, ob ein Proxy für den Bot agent verfügbar oder konfiguriert ist.

    Sie haben auch die Möglichkeit, Proxy-Einstellungen zu importieren, indem Sie die Option importProxy verwenden.

    -checkWSError <CR_URL> Überprüft die WebSocket-Konnektivität und sucht nach Fehlern.
    Anmerkung: Fehlermeldungen werden im Speicher des Geräts abgelegt und beim Neustart des Bot agent-Dienstes über die Registerkarte „Dienste“ des Windows Task-Managers entfernt.

    Wenn ein Bot Runner-Gerät aufgrund von WebSocket-Verbindungsfehlern nicht in der Lage ist, eine Verbindung zum Control Room herzustellen, liefert diese Option die möglichen Gründe für die weitere Untersuchung.

    -collectlogs Sie können jetzt die Durchlaufzeit für das Sammeln von Informationen zu Problemen verkürze, indem Sie mehrere Protokolle zum Bot Runner-Gerät erfassen.
    Mit dieser Option können Sie die Protokolle des aktuellen Tages für den Node Manager, den bot-Launcher und die Ereignisanzeige für die Fehlersuche und -behebung in einem komprimierten Ordner auf dem Gerät, auf dem das Dienstprogramm ausgeführt wird, erfassen und speichern.
    • Für auf Systemebene installierte Bot agents werden die Protokolle gespeichert unter C:\Programme\AutomationAnywhere\BotRunner\Logs\bot_agent_logs_<datetimestamp>.zip
    • Für auf lokaler Nutzerebene installierte Bot agents werden die Protokolle gespeichert unter %USERPROFILE%\AppData\Local\AutomationAnywhere\BotRunner\Logs\bot_agent_logs_<datetimestamp>.zip
    Recommendation:
    • Führt das Dienstprogramm mit erweiterten Rechten aus (als Administrator), um Windows-Protokolle für Sicherheitsereignisse zu erfassen.

      Wenn Sie das Dienstprogramm ohne erweiterte Berechtigungen ausführen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

      Fehler: Kann security_event_viewer_<date>.evtx nicht erfassen
    • Um Speicherplatz zu sparen, löschen Sie die Datei nach dem Debugging.
    -configProxy <CR_URL> Überprüft die Proxy-Konfiguration und konfiguriert ggf. die Proxy-Anmeldedaten.

    Wenn das Bot Runner-Gerät keine Verbindung zum Control Room herstellen kann, weil die Anmeldedaten für einen authentifizierten Server fehlen, verwenden Sie diese Option, um die Anmeldedaten für den Proxyserver zu konfigurieren. Vergewissern Sie sich, dass das Verbindungsproblem behoben ist, indem Sie sich beim Control Room anmelden.

    -importProxy <CR_URL> Importiert die Proxy-Einstellungen von einem angemeldeten Nutzergerät auf das Systembenutzergerät.
    Anmerkung: Sie müssen über Administratorrechte verfügen, um Proxy-Einstellungen zu importieren.

    Wenn das Bot Runner-Gerät aufgrund von Problemen mit dem Proxyserver keine Verbindung zum Control Room herstellen kann, verwenden Sie diese Option, um die Proxy-Einstellungen von einem angemeldeten Nutzer in den Systembenutzer für den Bot agent zu importieren.

    Diese Optionen bietet folgende Informationen:
    • Ob der Proxyserver authentifiziert ist oder nicht.
    • Die Control Room-URL wird in die Liste der sicheren Empfänger im Proxy-Server aufgenommen.
    • WebSocket-Verbindungen sind als Teil der Proxy-Konfiguration zulässig.
    -importSSLCertificate path_to_ssl_certificate Importiert ggf. ein SSL-Zertifikat in den Java-Anmeldedatenspeicher.
    Anmerkung: Sie müssen über Administratorrechte verfügen, um das SSL-Zertifikat zu importieren.

    Wenn das Bot Runner-Gerät wegen eines ungültigen SSL-Zertifikats keine Verbindung zum Control Room herstellen kann, verwenden Sie diese Option, um das SSL-Zertifikat zu importieren. Sie müssen sicherstellen, dass eine gültige Zertifikatsdatei unter dem Dateipfad verfügbar ist, der in der Option importSSLCertificatepath_to_ssl_certificate angegeben ist.

    Sie müssen den Automation Anywhere Bot agent-Dienst neu starten, damit das importierte Zertifikat wirksam wird.

    -list Ruft aktive bot-Bereitstellungen auf den lokalen Geräten ab.

    Mit dieser Option können Sie die laufenden Automatisierungen (bots) prüfen und auflisten.

    -ping <CR_URL> Überprüft die Konnektivität zwischen Control Room und Bot Runner-Geräten.

    Verwenden Sie diese Option, um zu prüfen, ob ein Bot Runner-Gerät den Control Room anpingen kann.

    -validateSSLCertificate <CR_URL> Prüft, ob ein gültiges SSL-Zertifikat vorhanden ist, und zeigt an, ob das Zertifikat gültig oder ungültig ist.
    Anmerkung: Sie müssen über eine Leseberechtigung verfügen, um diese Prüfung durchführen zu können.

    Wenn das Bot Runner-Gerät keine Verbindung zum Control Room herstellen kann, weil das SSL-Zertifikat ungültig ist, können Sie mit dieser Option prüfen, ob das SSL-Zertifikat gültig ist. Um das Problem zu beheben, verwenden Sie die Option importSSLCertificate.

  4. Geben Sie die folgende Option in die Befehlszeile der Eingabeaufforderung an: <filepath>\AADiagnosticUtility.exe -<option> <CR_URL>
    Um beispielsweise WebSocket-Fehler zu überprüfen, geben Sie Folgendes in die Befehlszeile der Eingabeaufforderung ein: AADiagnosticUtility.exe -checkWSError https://yourcrurl.com/
    Die Option liefert das folgende Ergebnis: In letzter Zeit sind bei diesem Gerät keine WebSocket-Fehler aufgetreten

    Verwenden Sie die anderen Optionen, um weitere Diagnoseprüfungen durchzuführen.

Feedback senden