Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation 360

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Empfohlener Workflow für die Cloud-Migration

  • Aktualisiert: 2022/07/05
    • Automation 360 v.x
    • Migrieren
    • RPA Workspace

Empfohlener Workflow für die Cloud-Migration

Lesen Sie die Vorgehensweise für die Migration von Enterprise 11-Daten zur Automation 360-Cloud, insbesondere wenn Sie separate Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen verwalten.

Wichtig: Dies ist der empfohlene Workflow für die Migration von Enterprise 11 zur Automation 360-Cloud.
Anmerkung: Wir unterstützen jetzt die Migration von Enterprise 10 zu Automation 360 Wolke. Kontaktieren Sie Automation Anywhere Support für weitere Informationen und Unterstützung: Open a support case (A-People login required).

In einigen Szenarien gibt es je nach Bedarf separate Enterprise 11-Umgebungen für Entwicklung (Dev), Tests (UAT) und Produktion (Prod) und jede dieser Umgebungen kann mehrere Control Room-Instanzen haben. Die Anzahl der Cloud Control Room-Lizenzen, die Sie anfordern, muss mit der Gesamtzahl der Control Room-Instanzen in allen Enterprise 11-Umgebungen übereinstimmen. Wenn Sie beispielsweise separate Umgebungen für Dev, UAT und Prod haben und jede dieser Umgebungen zwei Control Room-Instanzen hat, müssen Sie sechs Cloud Control Room-Lizenzen anfordern.

Wenn Sie von Enterprise 11 zur Automation 360-Cloud migrieren, müssen Sie alle bots aus den Produktions- und Testumgebungen mit Bot Lifecycle Management in die Entwicklungsumgebung kopieren. Dadurch wird sichergestellt, dass alle neuen oder modifizierten bots in den Produktions- und Testumgebungen in der Entwicklungsumgebung verfügbar sind, bevor Sie den Migrationsprozess starten.

Die folgende Abbildung zeigt den Workflow für die Migration von Enterprise 11 zur Automation 360-Cloud:

Arbeitsablauf der Cloud-Migration

  1. Optional: Kopieren Sie bots aus der Enterprise 11-Produktionsumgebung mithilfe von Bot Lifecycle Management in die Entwicklungsumgebung.

    Bot Lifecycle Management (BLM) - an overview

  2. Optional: Kopieren Sie bots aus der Enterprise 11-UAT-Umgebung mithilfe von Bot Lifecycle Management in die Entwicklungsumgebung.

    Bot Lifecycle Management (BLM) - an overview

  3. Analysieren Sie Ihre bots und identifizieren Sie die in den bots verwendeten Befehle und Variablen, die zu Automation 360 migriert werden können.

    Scannen Sie Enterprise 11 oder 10 bots über Bot Scanner | Bot Scanner-Bericht für Migration analysieren

  4. Laden Sie Enterprise 11-Daten mit dem Cloud-Migrationsdienstprogramm zu Dev Cloud Control Room hoch.

    Installieren des Cloud-Migrationsdienstprogramms | Enterprise 11-Daten mit dem Cloud-Migrationsdienstprogramm hochladen

  5. Laden Sie Enterprise 11-Daten mit dem Cloud-Migrationsdienstprogramm zu UAT Cloud Control Room hoch.
  6. Laden Sie Enterprise 11-Daten mit dem Cloud-Migrationsdienstprogramm zu Prod Cloud Control Room hoch.
  7. Führen Sie die folgenden Schritte in der Automation 360-Cloud-Entwicklungsumgebung aus:
    1. Konvertieren Sie die bots (TaskBots und MetaBots) im .atmx- und .mbot-Format mit dem Bot Migration Wizard zum .bot-Automation 360-Format.
    2. Kopieren Sie die konvertierten bots mit Bot Lifecycle Management in die Automation 360-Cloud-UAT-Umgebung.

      Bot Lifecycle Management

    3. Testen Sie die konvertierten bots in der Automation 360-Cloud-UAT-Umgebung.

      Wenn einer der migrierten bots nicht wie erwartet funktioniert und Änderungen erforderlich sind, verschieben Sie diese bots in die Automation 360-Cloud-Entwicklungsumgebung.

      Nachdem die bots geändert wurden, verschieben Sie sie zum Testen in die Automation 360-Cloud-UAT-Umgebung. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis alle migrierten bots wie erwartet funktionieren.

    4. Nachdem alle konvertierten bots getestet wurden und wie erwartet funktionieren, kopieren Sie diese bots in die Automation 360-Cloud-Prod-Umgebung.
Feedback senden