Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Rollenbasierte Verarbeitungsdomänen

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Rollenbasierte Verarbeitungsdomänen

Die Control Room-RBAC wendet das Prinzip der geringstmöglichen Berechtigung an, indem Verarbeitungsdomänen implementiert werden, die rollenbasierte Privilegien und Berechtigungen auf der Bot‑ und Bot Runner-Ebene festlegen.

RBAC wird auf Ordnerebene angewendet, um die Bots einer Abteilung vollständig von den restlichen Bots der Abteilung zu isolieren. Wenn die Nutzerrolle keinen Zugriff auf eine Reihe von Bots hat, existieren diese Bots für diesen speziellen Nutzer nicht. Auf diese Weise kann die Aufgabentrennung über mehrere Domänen hinweg realisiert werden. Beispielsweise haben Finanz‑ und Buchhaltungsrollen nur Zugriff auf Bots, die Finanz‑ und Buchhaltungsfunktionen automatisieren und auf bestimmte Bot Runners, die diese Bots ausführen können. Dies entspricht den Best Practices aus NIST AC-4 Processing Domains.

Diese Berechtigung ist in folgende Unterberechtigungen unterteilt:

  • Ausführen: Nur Nutzer mit dieser Berechtigung können die Bots von CR zu Remote-Bot Runners ausführen.
  • Produktionsversion festlegen: Nur Nutzer mit dieser Berechtigung können eine bestimmte Bot-Version als produktionsbereite Version kennzeichnen.
  • Erzwungenes Entsperren: Nur Nutzer mit dieser Berechtigung können einen Bot entsperren, der von einem Nutzer zur Bearbeitung ausgecheckt wird.

Autorisierte Nutzer können verschiedenen Gruppen von Nutzern und Rollen je nach Geschäftsbedarf verschiedene Kombinationen dieser Zugriffsebenen zuweisen.

Feedback senden