Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Automation Anywhere-Diagnose-Dienstprogramm

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Automation Anywhere-Diagnose-Dienstprogramm

Version 11.3.1.1Das Automation Anywhere Enterprise-Diagnose-Dienstprogramm ist ein automatisches Checkpoint-Überprüfungswerkzeug, das verwendet wird, um wichtige Informationen für die Anwendung einzusehen und Fehler der Anwendung zu diagnostizieren und schnell zu lösen.

Vorbereitungen

Die folgenden Voraussetzungen sollten erfüllt sein, damit das Dienstprogramm wie erwartet funktioniert:
  • Enterprise Client sollte installiert sein, damit dieses Dienstprogramm funktioniert.
  • Der Bot-Nutzer sollte sich zumindest ein einziges Mal am Enterprise Client angemeldet haben.
  • Das Dienstprogramm ist mit dem Automation Anywhere Enterprise Client-Setup verbunden und kann zu jedem Zeitpunkt als Diagnosewerkzeug verwendet werden, um Checkpoints zur Verifizierung von Fehlern und Problemen zu setzen.
  • Das Dienstprogramm kann überprüfen, ob Automation Anywhere Enterprise Control Room auf demselben Computer installiert ist wie der Enterprise Client.
Das Diagnose-Dienstprogramm kann von jedem Dateipfad ausgeführt werden, vorausgesetzt es wird auf dem Computer ausgeführt, auf dem die Enterprise Client-Anwendung installiert wurde. Es muss nicht notwendigerweise vom Installationspfad der Anwendung ausgeführt werden.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu dem Pfad, unter dem das Dienstprogramm gespeichert ist.

    Beispiel: C:\Program Files (x86)\Automation Anywhere\Enterprise Client

  2. Führen Sie das Dienstprogramm aus.
    Das Formular für das Diagnose-Dienstprogramm wird gestartet. Es diagnostiziert automatisch System- und Produktdetails sowie Checkpoints für Firewall-Ports, Speicherplatz, Zugriffsrechte und -berechtigungen, Dienste, automatische Anmeldung, Web-Socket, Objektklonen und Enterprise Control Room-Details wie abgebildet:
    Tipp: Verwenden Sie Problemreferenz-Links und externe Dienstprogramm-Links, um sich mit der Online-Wissensdatenbank und Community-Artikeln zu verbinden.
  3. Klicken Sie auf Erneut diagnostizieren, um die Checkpoints erneut zu überprüfen.
    1. Optional können Sie die Checkpoints mit In HTML exportieren speichern.
    2. Klicken Sie auf Protokollanalyse starten, um Protokolle zu analysieren, die für Audit, automatische Anmeldung, Excel, Client-Anmeldung, MetaBot, Objektklonen, Workbench und FIPS-Datenmigration relevant sind.
      Tipp: Passen Sie die Protokolloptionen den eigenen Bedürfnissen an, indem Sie auf Durchsuchen klicken und Protokolle aus einem benutzerdefinierten Pfad wählen.

      Version 11.3.2Protokollanalyse-Fenster

      Tipp: Version 11.3.2Im Fenster Protokollanalyse können Sie die ausgewählten Protokolle in konsolidierter Form auf der Registerkarte Merged.log nach Datum/Uhrzeit sortiert anzeigen. Zur einfachen Referenz werden die Protokolle mit ihrer Zeilennummer angezeigt.
    3. Optional können Sie die Protokolle mit In Zip exportieren speichern.
    4. Ändern Sie die Protokollansicht von Details zu Fehler, wenn Sie nur die Fehler sehen wollen, die in der Ansicht Details hervorgehoben werden.

Nächste Maßnahme

Die automatischen Fehlermeldungen und Protokolle des Checkpoints, die durch das Automation Anywhere-Diagnose-Dienstprogramm gesammelt werden, können verwendet werden, um Probleme mit der Automation Anywhere-Anwendungen zu lösen.
Feedback senden