Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Aktivieren der Option für die Fehlersuche

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Aktivieren der Option für die Fehlersuche

Automation Anywhere enthält eine Funktion für die Fehlersuche in komplexeren Automatisierungsaufgaben. Die Fehlersuche und -behebung in Aufgaben ist besonders bei umfangreichen und komplexen Geschäfts- oder IT-Prozessen hilfreich.

So aktivieren Sie die Option zur Fehlersuche:

  1. Öffnen Sie die Aufgabe im Task-Editor.
  2. Wählen Sie im Menü „Debug“ die Option „Enable Debugging“ aus.
  3. Fügen Sie mit der Symbolleiste Haltepunkte in Ihre Aufgabe ein.
  4. Verwenden Sie die Funktion „Step Over“ (F10), um die Aufgabe Zeile für Zeile auf Fehler zu prüfen.

Mit der Funktion „Set SnapPoint“ nehmen Sie Bilder einer Aufgabe auf, während sie ausgeführt wird.

Verwenden der Option für die Fehlersuche

Die Option zur Fehlersuche bietet die folgenden Möglichkeiten:

  • Fügen Sie zur schrittweisen Fehlersuche (Befehl für Befehl) in Aufgaben für jeden Befehl einen Haltepunkt ein. Die Aufgabe wird an jedem Haltepunkt angehalten (pausiert).
  • Um einen Haltepunkt einzufügen, müssen Sie einen Befehl auswählen und dann F9 drücken.
  • Um einen Haltepunkt zu entfernen, müssen Sie den Befehl auswählen und F9 drücken.
  • Mit der Funktion „Step Over“ springen Sie von Befehl zu Befehl.
  • Um alle Haltepunkte zu löschen, klicken Sie auf „Clear All Breakpoints“.
  • Um die Fehlersuche zu beenden, klicken Sie im Menü „Debug“ auf „Disable Debugging“.
    Anmerkung: Automation Anywhere speichert keine Informationen zur Fehlersuche oder zu Haltepunkten. Wenn Sie den Task-Editor schließen, werden alle Haltepunkte unwiederbringlich gelöscht.
Feedback senden