Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Variablen

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Variablen

Variablen sind Speicherorte für bekannte oder unbekannte Informationen. Beim Erstellen einer Logik spielen Variablen eine wichtige Rolle bei der Aufbewahrung oder Berechnung von Informationen. Variablen können zum Beispiel zum Abrufen von Online-Daten oder für das Übertragen von Daten zwischen Anwendungen eingesetzt werden.

Automation Anywhere unterstützt unterschiedliche Variablentypen, nämlich lokal oder systemweit definierte Variablen in einer MetaBot-Logik. Im folgenden Abschnitt wird beschrieben, wie Sie lokal erstellte Variablen hinzufügen, bearbeiten und löschen.

Hinzufügen von Variablen zu einer MetaBot-Logik

Mit der Funktionstaste F2 können Sie alle Nutzer- und Systemvariablen auflisten, die in eine MetaBot-Logik eingefügt werden können.

Nutzerdefinierte Variablentypen

Sie können vier Arten von Variablen für MetaBot-Logiken erstellen: Wert, Liste, Array und Zufall.

  1. Wertevariablen enthalten einen einzelnen Datenpunkt, der an mehreren Stellen verwendet wird. Der Platzhalterwert dieser Variablen kann für einen Text oder einen Zahlenwert stehen.

    Nachdem Sie die Variable erstellt haben, können Sie die Variable in mehrere Logik-Editor-Befehle einfügen. Wenn der Wert der Variable geändert wird, wird der neue Wert in späteren Befehlen benutzt.

    Sie können eine Wertvariable auch als regulären Ausdruck markieren. Diese können Sie beim Erstellen von TaskBot/MetaBot-Logiken für eine musterbasierte Suche in Dateien, Ordnern und Fenstertiteln verwenden.

  2. Listenvariablen ermöglichen das Abrufen mehrerer Werte nacheinander. Es handelt sich im Prinzip um einen eindimensionalen Platzhalter für Daten.

    Häufige Anwendungen für Listenvariablen sind u. a.:

    • Versenden von E-Mails an mehrere Empfänger
    • Weitergeben unterschiedlicher Werte innerhalb einer Schleife
    • Durchsuchen mehrerer Web-Adressen

    Die Werte können für Text- oder numerische Daten stehen.

  3. Array-Variablen sind ein sehr leistungsfähiges Tool zum Erstellen von Sammelpunkten für Daten, die während der Prozessausführung erfasst werden müssen. Es handelt sich um eine zweidimensionale Variable, die mehrere Werte in einem Raster aus Zeilen und Spalten speichern kann.

  4. Zufallsvariablen gibt es als Zeichenfolge (String) und numerische Variable. Zufallsvariablen sind nützlich, wenn Sie eine zufällige, repetitive Zeichenfolge oder Zahlenmenge erzeugen müssen. Die Werte werden beim Ausführen des TaskBots/der MetaBot-Logik erzeugt.

    Häufige Anwendungen für Zufallsvariablen sind u. a.:

    • Zeichenfolge: Erzeugen von Testdaten als Eingabewerte für Felder oder Formulare
    • Numerisch: Erzeugen von Kennziffern in einem Stapel
  5. Kennwortvariablen werden verwendet, wenn Sie die Daten speziell als „Kennwort“ speichern müssen. Dieser Wert wird standardmäßig verschlüsselt.

    Anmerkung: Ab Automation Anywhere Version 11.0 sind Kennwortvariablen veraltet. Sie können keine neuen Kennwortvariablen mehr erstellen. Allerdings funktionieren MetaBot-Logiken, die solche Variablen enthalten, weiterhin. Sie können solche Logiken jedoch nicht aktualisieren, ohne die Kennwortvariablen durch sicherere Anmeldeinformationsvariablen zu ersetzen.

Parametertypen

Da MetaBot-Logiken in TaskBots verwendet werden können, möchten Sie möglicherweise während der Bot-Ausführung bestimmte Parameter an andere TaskBots/Logiken (im selben MetaBot) weitergeben. Das ist mit Variablen und definierten Parametertypen möglich. Durch das Definieren des Parametertyps wird die optimale Verwendung von Variablen in allen Bots sichergestellt.

In der MetaBot-Logik können Sie vier Typen von Parametern definieren: „None“, „Input“, „Output“ und „InputOutput“.

Details finden Sie unter Variablen – Parametertypen.

Bearbeiten von Variablen

Sie können jede von Ihnen erstellte lokale Variable bearbeiten und ändern. Außerdem können Sie die vordefinierten Variablen bearbeiten.

So bearbeiten Sie eine Variable:

  1. Wählen Sie die zu bearbeitende Variable aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Edit“, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Variable, und wählen Sie „Edit“ aus. Das Fenster „Edit Variable“ wird angezeigt.
  3. Ändern Sie die Variablenfelder nach Bedarf. Sie können den Variablentyp, den Namen, die Beschreibung oder die Methode zur Wertermittlung ändern.
  4. Klicken Sie auf „Speichern“.

Hinzufügen und Bearbeiten von Beschreibungen

Wenn der Parametertyp einer Wert-, Array- oder Listenvariable Input, Output oder InputOutput lautet, können Sie eine Variablenbeschreibung hinzufügen oder bearbeiten. Dies ist sehr nützlich, da die Beschreibung in MetaBot-Utilities/-Logiken in TaskBots ohne weitere Klicks kontextabhängige Informationen bereitstellt.

Löschen von Variablen

Verwenden Sie den Variablenmanager zum Löschen von Variablen.

Wenn Sie zum Beispiel alle Variablen in eine andere Logik kopieren, müssen Sie möglicherweise mehrere Variablen löschen, die im neuen Navigationsfluss redundant sind.

So löschen Sie eine Variable:

  1. Wählen Sie die zu löschende Variable aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Delete“, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Variable, und wählen Sie „Delete“ aus.
  3. Klicken Sie in der Bestätigungsmeldung auf „Yes“.
Anmerkung: Sie können Variablen einzeln löschen.
Feedback senden