Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Bot-Bereitstellung und gleichzeitige Vorgänge

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Bot-Bereitstellung und gleichzeitige Vorgänge

In diesem Thema erfahren Sie, wie viele Operationen höchstens gleichzeitig ausgeführt werden können und wie lange die Bereitstellung schätzungsweise dauert.

Automation Anywhere unterstützt bis zu 1000 gleichzeitige Bot-Bereitstellungen und -Ausführungen.

Typen und Anzahl der -Entitäten
Entitätstyp Anzahl
Nutzer 5000
Rollen 2.000
Planungen 1.500
Audit-Einträge 5.000.000
Locker 100
Anmeldedaten 5000
Repository-Dateien 2.500
Repository-Ordner 1.250
Warteschlangen 10
Gerätepools 10
Aufgabenelemente 1.000.000
Gleichzeitige Bereitstellungsvorgänge
Aktion Höchstzahl der gleichzeitigen Operationen
Bereitstellung und Ausführung 1.000
Repository-Upload aus Bot Creator 100
Repository-Download aus Bot Creator 100
Geschätzte Bereitstellungszeit
Anzahl der Geräte Gesamtgröße von Bot und Abhängigkeiten Ungefähre Bereitstellungszeit
1000 10 MB 1 Minute
1000 50 MB 1 Minute
1000 100 MB 5 Minuten

Geräte und der Kontrollraum implementieren in Koordination miteinander eine faire Warteschlangenstrategie für Downloads und Uploads in Portionen eingeteilter Daten in das Repository.

Je mehr Geräte gleichzeitig einen Download oder Upload durchführen, desto länger dauert es, bis der Kontrollraum mit der Verarbeitung der Anfrage beginnt. Ein Gerät wartet bis zu zwei Minuten lang auf ein Antwort, bevor die Upload- oder Download-Anfrage aufgrund einer Zeitüberschreitung fehlschlägt. Mit dem Standardgrenzwert von 10 parallel verarbeiteten Repository-Anfragen und simultaner Bereitstellung und Ausführung von 1000 Geräten beträgt die durchschnittliche Zeit, die es dauert, eine Datenportion in die Warteschlange einzureihen und zu verarbeiten, etwa 10 Sekunden.

Anmerkung: Downloads und Uploads aus Bot Creators unterliegen den gleichen QoS-Richtlinien wie Bereitstellungen.

Feinabstimmung paralleler Repository-Operationen

Wenn die Netzwerkkonnektivität zwischen Geräten und dem Enterprise Control Room langsamer als die Referenzkonfiguration ist oder die CPU während der Bereitstellung nicht ausgelastet ist, kann die Anzahl der parallelen Repository-Anfragen erhöht werden, um einen besseren Durchsatz zu erhalten.

Wenn die CPU-Geschwindigkeit des Enterprise Control Rooms niedriger als die Referenzkonfiguration oder die Netzwerkgeschwindigkeit höher ist, kann es erforderlich sein, die Anzahl der erlaubten parallelen Repository-Anfragen zu verringern, um zu verhindern, dass die Verfügbarkeit aufgrund exzessiver CPU-Auslastung während der Bereitstellung verloren geht.

Wenn während der Ausführung der Enterprise Control Room oder der Datenbank-Server aufgrund exzessiver CPU-Auslastung nicht mehr verfügbar sind, kann die Standardanzahl von 10 parallel verarbeiteten Anfragen verringert werden.

Wenn der Enterprise Control Room-Server mehr als 8 Cores hat oder wenn die Latenz zwischen dem Enterprise Control Room und den Geräten hoch ist, können Sie die Anzahl der parallel verarbeiteten Anfragen erhöhen.

So passen Sie die Anzahl der parallelen Repository-Anfragen an:

  1. Erstellen Sie im Ordner Program Files\Automation Anywhere\Enterprise\config eine Datei namens boot.server.properties (falls noch nicht vorhanden).
  2. Fügen Sie die folgende Zeile hinzu:

    requests.max.client.concurrent.repo=<number>

Feedback senden