Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Aufgaben nach der Installation

  • Aktualisiert: 6/06/2019
    • 11.3.x
    • Installieren
    • Enterprise

Aufgaben nach der Installation

Überprüfen Sie, ob die Automation Anywhere-Dienste ausgeführt werden.

Aufgaben und Einstellungen nach der Installation

Antivirus ausschließen
Sorgen Sie dafür, dass keine Antivirus-Scans im lokalen Automation Anywhere-Repository durchgeführt werden, da sie die Ausführung von Bots beeinträchtigen.
Sprachgebietsschema festlegen
Wählen Sie Englisch (USA) für die Regionseinstellung aus.
Navigieren Sie in Windows zu Systemsteuerung > Region > Verwaltung > Gebietsschema ändern.
Region festlegen
Wählen Sie Englisch (USA) als Regionsformat aus.
Navigieren Sie in Windows zu Systemsteuerung > Region > Formate.
Zeitsynchronisierung festlegen
Aktivieren Sie das Network Time Protocol (NTP) auf Enterprise Control Room und Enterprise Client. Weitere Informationen zum Festlegen des NTP erhalten Sie von Ihrem Systemadministrator.
Automation Anywhere-Dienste überprüfen

Die folgenden Dienste müssen installiert und ihr Status im Fenster „Windows-Dienste“ auf Wird ausgeführt gesetzt sein.

  • AAAutoLoginService

    Bietet Unterstützung bei der automatischen Anmeldung am .

  • AAClientService

    Dieser Dienst bietet Unterstützung für die Client Service-Funktion im Enterprise Client.

  • AAESchedulerService

    Dieser Service bietet Unterstützung für die Zeitplanung im Enterprise Client.

Konfiguration für die Microsoft Azure-Plattforminstallation festlegen

Verwenden Sie das Microsoft Azure-Portal zum Konfigurieren von:

  • Windows-Anmeldedaten
  • Enterprise Control Room-Einstellungen für Repository, URL und Hauptschlüssel für Credential Vault
  • Microsoft Active Directory-Authentifizierung
  • Optional Subversion Version Control und SMTP-Einstellungen.
Feedback senden