Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Systemvariablen

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Systemvariablen

Automation Anywhere stellt leistungsfähige vordefinierte Systemvariablen bereit, mit denen Sie Logikblöcke entwerfen können.

Hinweis: Bitte verwechseln Sie diese nicht mit den ähnlichen Systemvariablen im Task-Editor.

Folgende Arten von Systemvariablen können in Logikblöcken genutzt werden:

  • Date/Time: Systembezogene Datums- und Zeitvariablen.
  • Error Handling: Variablen für die Fehlerbehandlung.
  • System: Spezifische Variablen für eine bestimmte Client-Maschine.

Systemvariablen vom Typ Date/Time

Sie können Datums- und Uhrzeitsystemvariablen zum Einfügen oder Abfragen der aktuellen Datums- und Zeitangaben eines Systems im Navigationsablauf verwenden.

Tipp: Sie können das Datumsformat für das Systemdatum ändern.

Klicken Sie auf , um das Datumsformat zu ändern:

Variablen für die Fehlerbehandlung

Verwenden Sie die Systemvariablen zur Fehlerbehandlung, um bei Aufgabenfehlern die Zeilennummer und Beschreibungen zu ermitteln.

Systemvariablen vom Typ System

Sie können diese Systemvariablen verwenden, um Parameter für einen bestimmten Computer in der Automatisierungsaufgabe zu nutzen. Die Variablen enthalten Angaben zu tatsächlichen Systemeinstellungen und -parametern wie RAM, CPU/RAM-Nutzung und Gesamt-RAM.

Häufiger Anwendungsfall: Diese Variablen sind hilfreich, wenn während einer Aktivität die Systemleistung überwacht werden soll, bspw. bei einer Belastungsprüfung.

In der folgenden Tabelle sind die Namen, Rückgabewerte und Beschreibungen für die systembezogenen Systemvariablen enthalten.

* Wenn Sie die Systemvariable auswählen, wird ein Menü zur Auswahl der gewünschten Variable angezeigt (siehe unten).

Schritte zum Auswählen des Variablentyps „System“:

  1. Drücken Sie F2. Das Fenster „Insert Variable“ erscheint.

  2. Markieren Sie „System“, und klicken Sie auf „Insert“. Ein Popup-Fenster mit den Optionen für Systemvariablen erscheint.

  3. Klicken Sie auf „OK“, und fügen Sie die Systemvariable ein.
Feedback senden