Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Bearbeiten von Gerätepools

  • Aktualisiert: 6/07/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Bearbeiten von Gerätepools

Als Enterprise Control Room-Nutzer mit Rechten zur Gerätepoolverwaltung oder Gerätepooleigentümer können Sie die Gerätepool-Details bearbeiten, um sie an Ihre Workload-Anforderungen anzupassen.

Wenn Sie den Gerätepool im Bearbeitungsmodus öffnen, müssen Sie zunächst die Priorität oder Reihenfolge festlegen, in der die Automatisierungen auf der Registerkarte „Automatisierungen“ ausgeführt werden. Dies ist nur sichtbar, wenn Sie einen Gerätepool bearbeiten, nicht jedoch beim Erstellen eines Gerätepools. Außerdem können Sie Details für den Bot Runner, den Gerätepooleigentümer und den Verbraucher bearbeiten.

So bearbeiten Sie einen Gerätepool:

Prozedur

  1. Wechseln Sie zu GeräteMeine Gerätepools.
    Tipp: Sie können Gerätepool-Details auch im Ansichtsmodus bearbeiten. Einzelheiten finden Sie unter Gerätepool anzeigen.
  2. Zeigen Sie mit der Maus auf das Aktionssymbol für den zu aktualisierenden Gerätepool.
  3. Klicken Sie auf .
    Die Seite Device Pool Details wird im Bearbeitungsmodus geöffnet.
  4. Wählen Sie die Reihenfolge aus, in der Ihre Automatisierungen ausgeführt werden.
    Wählen Sie zwischen Round-Robin und In Tabelle angezeigte Priorität.
    • Round-Robin – Verwenden Sie diese Option, wenn Sie die Automatisierungen in gleichen Zeitintervallen ausführen möchten. Diese Intervalle werden als Zeitscheibe bezeichnet. Eine Zeitscheibeneinheit kann in Sekunden, Minuten und Stunden definiert werden. Sie können die Zeit für jede Automatisierung berechnen oder schätzen und diesen Wert angeben.

      Dies bedeutet, dass die Automatisierungen zunächst nur für 5 Minuten ausgeführt werden. Das System prüft dann, ob weitere Automatisierungen in der Warteschlange zur Ausführung stehen. Wenn ja, wird diese Automatisierung angehalten und die nächste Automatisierung ausgeführt. Dies wird fortgesetzt, bis alle Automatisierungen in der Warteschlange ausgeführt worden sind.
      Anmerkung:
      • Die Standarddauer für eine Zeitscheibe beträgt 5 Minuten.
      • Eine Zeitscheibe darf nicht null betragen.
    • In Tabelle angezeigte Priorität – Verwenden Sie diese Option, wenn Sie Ihre Automatisierungen mit der in der Prioritätstabelle definierten Priorität ausführen möchten. Mit dieser Methode können Sie Automatisierungen nach Priorität ausführen. Automatisierungen werden verarbeitet, bis alle Einträge aus der angegebenen Automatisierungswarteschlange verbraucht sind.

      In der Prioritätstabelle werden folgende Details angezeigt:
      Tabellenelement Beschreibung
      Priorität Zeigt die der Warteschlange zugewiesene Priorität an.
      • Die Spalte Priorität kann bearbeitet werden. Sie können die Priorität für die Automatisierungsimplementierung festlegen oder ändern. Stellen Sie sicher, dass Sie verschiedenen Aufgabenelementen eindeutige Prioritäten zuweisen, da es nicht zulässig ist, denselben Wert mehrfach zu verwenden.
      • Sie können die Prioritätsliste in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge sortieren, indem Sie auf die Sortierpfeile in der Spaltenüberschrift Priorität klicken.
      Status Zeigt den Automatisierungsstatus an: „Aktiv“ oder „Inaktiv“.
      Automatisierungsname Zeigt die Automatisierung an, die für die Ausführung im Gerätepool ausgewählt ist.
      Gestartet am Zeigt den Ausführungszeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Automatisierung an.
      Bot Zeigt den Botnamen an, der mit diesem Gerätepool ausgeführt wird.
      Warteschlange Zeigt den Namen der Warteschlange an, die zur Ausführung der Automatisierung mit diesem Gerätepool verwendet wird.
      Aktivitätstyp Zeigt den Aktivitätstyp an, der zum Ausführen der Automatisierung mithilfe dieses Gerätepools verwendet wird: „Bot mit Warteschlange ausführen“.
      Sie können die folgenden Aktionen in einer Tabellenspalte durchführen:
      • Klicken Sie auf eine Spalte, um sie in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge zu sortieren. Sie können bis zu drei Spalten sortieren, indem Sie die Umschalttaste gedrückt halten, während Sie auf weitere zwei Spalten klicken. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, zwei zusätzliche Spalten zu sortieren. Auf diese Weise wird die gesamte Tabelle sortiert und nicht nur die Daten, die derzeit für Sie sichtbar sind. Die letzte Sortierung, die von einem Nutzer in einer Sitzung angewendet wurde, wird im Arbeitsspeicher gespeichert.
      • Ziehen Sie die Spalte mit der Maus nach links oder rechts.
      • Ändern Sie die Spaltenbreite, indem Sie das rechte Ende des Spaltenkopfes mit der Maus verschieben.
      • Bei einer großen Menge an Einträgen können Sie in der Tabelle nach Status, Automatisierungsname, Warteschlange oder Aktivitätstyp suchen.
  5. Aktualisieren Sie die Liste der Bot Runner, die zum Gerätepool gehören.
    Weitere Einzelheiten finden Sie unter Gerätepools erstellen.
  6. Aktualisieren Sie die Liste der Gerätepooleigentümer, die zum Anzeigen, Bearbeiten und Löschen des Gerätepools berechtigt sind.
    Weitere Einzelheiten finden Sie unter Gerätepools erstellen.
  7. Aktualisieren Sie die Liste der Gerätepoolverbraucher, die während der Ausführung von Automatisierungen zum Anzeigen des Gerätepools berechtigt sind.
    Weitere Einzelheiten finden Sie unter Gerätepools erstellen.
  8. Klicken Sie auf Änderungen speichern.
Feedback senden