Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Befehl „Fensteraktionen“

  • Aktualisiert: 5/22/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Befehl „Fensteraktionen“

Verwenden Sie den Befehl „Fensteraktionen“ zum Automatisieren von Fensteraktionen wie das Aktivieren, Anpassen, Verkleinern, Vergrößern oder Schließen eines Anwendungsfensters.

Übersicht

Der Befehl Windows-Aktionen automatisiert Aufgaben, bei denen Fenster bearbeitet werden müssen. Nutzer wählen das zu aktivierende Fenster aus der Dropdown-Liste Fenster auswählen aus. Wenn die Anwendung ausgeführt wird, aber nicht sichtbar ist, klicken Sie auf Aktualisieren.

Fenster aktivieren
Aktiviert eine Anwendung, die bereits ausgeführt wird.
Fenster schließen
Schließt ein aktives Fenster.
Fenster maximieren
Maximiert ein aktives Fenster.
Fenster minimieren
Minimiert ein aktives Fenster.
Fenstergröße ändern
Ändert die Größe eines aktiven Fensters.
Erfassen: Klicken Sie auf die Schaltfläche, um die Abmessungen des Fensters abzurufen.
Titel für aktives Fenster abrufen
Weist den aktiven Fenstertitel einer Variable zu.
Häufige Fehler
Bei der Verwendung des Befehls „Fensteraktionen“ > Fenster aktivieren kann folgender Fehler auftreten:
Fenster oder Anwendung mit dem Titel <Fenstertitel>, das/die während der Aufzeichnung geöffnet war, nicht gefunden.
Mögliche Gründe:
  • Das/die während der Aufzeichnung der TaskBot-/MetaBot-Logik geöffnete Fenster/Anwendung wurde möglicherweise geschlossen.
  • Das Fenster/die Anwendung existiert nicht mehr.
Mögliche Lösungen:
  • Starten bzw. öffnen Sie das Fenster/die Anwendung, und führen Sie die TaskBot/MetaBot-Logik aus.
  • Prüfen Sie, ob das Fenster/die Anwendung vorhanden ist, und ob es/sie wirklich im Zielordner/Pfad vorliegt.
Feedback senden