Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

SNMP-Befehl

  • Aktualisiert: 5/22/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

SNMP-Befehl

Mit dem SNMP-Befehl automatisieren Sie die Netzwerkverwaltung.

Übersicht

Das Simple Network Management Protocol (SNMP) dient dazu, die Netzwerkverwaltungskomponente auf einem oder mehreren Computern und die verwaltete Komponente auf mehreren Netzwerkgeräten ausfindig zu machen.

Der Befehl „SNMP“ in Automation Anywhere bietet eine leistungsstarke Netzwerkverwaltung. Mit diesem Befehl können Nutzer Netzwerkgeräte, die mit der SNMP-Agent-Software konfiguriert sind, problemlos überwachen. Netzwerkgeräte wie Server, Workstations, Drucker, Router, Bridges und Hubs sowie Dienste wie DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) oder WINS (Windows Internet Name Service) können überwacht werden.

Abrufen
Ruft Daten von einem SNMP-Agent ab und weist den Rückgabewert einer Variablen zu.
Nächstes abrufen
Durchsucht die gesamte Hierarchie von Verwaltungsobjekten und weist den Rückgabewert einer Variablen zu.
Festlegen
Ändert Daten auf einem SNMP-Agent.
Bearbeiten Sie die Optionen Werttyp und Wert festlegen.
Walk
Ruft eine Unterstruktur von Verwaltungswerten mithilfe von Anforderungen des SNMP-Befehls „Nächstes abrufen“ ab.
Legen Sie den Walk-Typ fest:
  • Innerhalb: Alle Variablen in der Unterstruktur unterhalb der angegebenen OID werden abgefragt.
  • Alle: Zeigt die Variablen an, die der angegebenen OID für die angegebene Baumtypstruktur entsprechen.
Trap senden
Sendet Trap-Nachrichten von einem SNMP-Agent an den SNMP-Manager. Diese Nachrichten werden von einem SNMP-Agenten immer dann gesendet, wenn bestimmte Ereignisse eintreten, beispielsweise ein Systemneustart.
Legen Sie den Trap-Typ fest:
  • Kaltstart: Tritt ein, wenn der SNMP-Agent seine Konfigurationstabellen initialisiert.
  • Warmstart: Tritt ein, wenn der SNMP-Agent seine Konfigurationstabellen erneut initialisiert.
  • Verbindung getrennt: Tritt ein, wenn sich der Status eines Netzwerkadapters im SNMP-Agenten von „aktiv“ in „ausgefallen“ ändert.
  • Verbindung intakt: Tritt ein, wenn sich der Status eines Netzwerkadapters im SNMP-Agenten von „ausgefallen“ in „aktiv“ ändert.
  • Authentifizierung fehlgeschlagen: Tritt ein, wenn der SNMP-Agent von einem SNMP-Manager eine Nachricht mit einem ungültigen Community-Namen empfängt.
  • Kein EGP-Nachbar: Tritt ein, wenn der SNMP-Agent nicht mit seinem EGP-Peer (Exterior Gateway Protocol) kommunizieren kann.
  • Unternehmensspezifisch: Tritt ein, wenn bestimmte Fehlerbedingungen und Fehlercodes im System definiert sind. Der Nutzer muss für diese Option eine „Spezifische Trap-Nummer“ angeben.
Feedback senden