Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Speichern von Nutzer-IDs, Kennwörtern und anderen sensiblen Daten im Credential Vault

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erstellen
    • Enterprise

Speichern von Nutzer-IDs, Kennwörtern und anderen sensiblen Daten im Credential Vault

Alle Nutzer-IDs und Kennwörter sollten im Credential Vault in dem Enterprise Control Room gespeichert werden, auf den im Bot-Code Bezug genommen wird.

Vorbereitungen

Wichtig: Nutzer-IDs und Kennwörter sollten niemals fest als Variablen in Aufgaben programmiert werden. Das führt zu einem Sicherheitsrisiko.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim Enterprise Control Room als Bot Creator an.
  2. Wechseln Sie im linken Menü zu ADMINISTRATION > Rollen.
  3. Klicken Sie in der rechten oberen Ecke auf Rolle erstellen.
  4. Geben Sie Text in die folgenden Felder ein:
    • Rollenname
    • Rollenbeschreibung (optional)
    Führen Sie einen Bildlauf nach unten aus, bis Sie Eigene Anmeldedaten und Locker verwalten sehen.
  5. Wählen Sie ALLE Attributwerte für Anmeldedaten anzeigen und bearbeiten.
  6. Klicken Sie auf Rolle erstellen.
  7. Wechseln Sie im linken Menü zu BOTS > Anmeldedatenund wählen Sie Anmeldedaten aus.
  8. Klicken Sie auf Anmeldedaten erstellen.
    Geben Sie den Anmeldedaten einen Namen und fügen Sie Attribute hinzu (z. B. Nutzername, Kennwort oder andere), damit sie für andere TaskBots und MetaBots verfügbar sind.
  9. Klicken Sie auf Anmeldedaten erstellen.
  10. Wechseln Sie zu BOTS > Anmeldedaten und klicken Sie auf Locker erstellen.
    Alle verfügbaren Anmeldedaten werden dann unter „Verfügbare Anmeldedaten“ angezeigt.
  11. Geben Sie einen Namen in das Feld Lockername ein.
  12. Wählen Sie die soeben erstellten Anmeldedaten aus und fügen Sie sie der Spalte Ausgewählt hinzu.
  13. Klicken Sie auf die Registerkarte VERBRAUCHER.
  14. Wählen Sie Rollen aus der Spalte Verfügbare Rollen aus und fügen Sie sie der Spalte Ausgewählt hinzu.
  15. Klicken Sie auf Locker erstellen.

Nächste Maßnahme

Jetzt stehen die Anmeldedaten als Eingabe für Werte in TaskBots und MetaBots zur Verfügung.

Einige wichtige Fakten zur Verwendung von Variablen:
  • Von Entwicklern erstellte Variablen können mit den meisten Automation Anywhere-Befehlen verwendet werden.
  • Alle Befehlsfelder mit dem Glühbirnensymbol unterstützen Variablen.
  • Drücken Sie die Funktionstaste F2, um alle Nutzer- und Systemvariablen aufzulisten, die für eine Auswahl verfügbar sind.
  • Wenn ein TaskBot ausgeführt wird, ersetzt Automation Anywhere den Variablennamen durch den tatsächlichen Wert.
Wichtig: Anmeldedatenvariablen werden erst angezeigt, wenn ein Enterprise Control Room-Nutzer mit der Berechtigung Locker-Administrator die Einstellung in Enterprise Control Room aktiviert. Wenn die Einstellung aktiviert ist, können Anmeldedatenvariablen als Parameter von einer TaskBot-/MetaBot-Logik zu einer anderen TaskBot-/MetaBot-Logik übergeben werden. Details finden Sie unter Übergeben von Parametern aus und an MetaBot-Logiken.
Weitere Informationen zur Verwendung des Anmeldedatentresors finden Sie unter Anmeldedaten – Übersicht und Anmeldedatenvariablen.
Anmerkung: Wenn ein TaskBot oder MetaBot direkt vom Enterprise Control Room ausgeführt wird, müssen die aus dem Credential Vault verwendeten Anmeldedaten möglicherweise manuell neu zugewiesen werden. Wenn z. B. ein MetaBot aus dem Enterprise Control Room ausgeführt wird, öffnen Sie den MetaBot und weisen Sie alle Eingabeparameter, die im Credential Vault gespeichert sind, neu zu.
Feedback senden