Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Wenn die Dropdown-Liste der Domänen leer ist

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Installieren
    • Enterprise

Wenn die Dropdown-Liste der Domänen leer ist

Anweisungen zur Problembehandlung, wenn in der Dropdown-Liste der Domäne auf der Enterprise Control Room-Anmeldeseite keine Domänen vorhanden sind.

Dieses Problem kann auftreten, wenn einer der KDC-Server (Key Distribution Centers, Schlüsselverteilungszentren) nicht reagiert, was zu einer langen Verzögerung führt. Wenn Enterprise Control Room für die aktive Domänenauthentifizierung konfiguriert ist, nach einem Upgrade jedoch keine Domänen in der Dropdown-Liste der Domäne auf der Enterprise Control Room-Anmeldeseite enthalten sind, führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Fehler zu beheben:

Prozedur

  1. Beenden Sie die folgenden Enterprise Control Room-Dienste:
    • Enterprise Control Room-Caching
    • Enterprise Control Room-Messaging
    • Enterprise Control Room-Dienst
    • Enterprise Control Room-Reverse-Proxy
  2. Erstellen Sie eine Kopie der Datei „um.properties“, die sich in dem Ordner befindet, in dem Enterprise Control Room in Ihrer Umgebung installiert ist.
    Der Standarddateipfad ist C:\Program Files\Automation Anywhere\Enterprise\config\um.properties.
  3. Öffnen Sie die kopierte Datei als Administrator.
  4. Rufen Sie eine Liste der KDC für alle Ihre Domänen/Gesamtstrukturen ab.
    Ein KDC ist der Domänencontroller, der die Kerberos-Tickets von Nutzern/Computern verarbeitet.
    1. Führen Sie den folgenden Beispielbefehl an der Eingabeaufforderung aus. Ersetzen Sie „domain.com“ durch Ihre Enterprise Control Room-Domäne.

      nslookup -type=srv _kerberos._tcp.DOMAIN.COM

    2. Suchen Sie die KDCs für jede Domäne in den Ausgabezeilen, die mit svr hostname = beginnen.
    3. Fügen Sie den folgenden Beispieleintrag am Ende der Datei hinzu, indem Sie domain1.com und domain2.com durch Ihre Domänennamen ersetzen, und host1, host2 und host3 mit den KDCs für jede Domäne.
      um.ldap.kdcs='domain1.com:host1.domain1.com:host2.domain1.com:host3.domain1.com,domain2.com:host4.domain2.com:host5.domain2.com'
      Anmerkung: Die Domäne muss das erste Token sein, gefolgt von einem oder mehreren KDCs, die durch Doppelpunkte getrennt sind, und einer jeweils durch Kommas getrennten Domäne.
  5. Speichern und schließen Sie die Datei.
  6. Starten Sie die folgenden Enterprise Control Room-Dienste:
    • Enterprise Control Room-Caching
    • Enterprise Control Room-Messaging
    • Enterprise Control Room-Dienst
    • Enterprise Control Room-Reverse-Proxy

Nächste Maßnahme

Wenn der Enterprise Control Room in einer Clusterumgebung ausgeführt wird, wiederholen Sie diese Schritte für jeden Knoten.
Feedback senden