Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Aktivieren der Versionskontrolle

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Aktivieren der Versionskontrolle

MetaBot Designer verfügt über eine integrierte Versionskontrolle, mit der MetaBot-Nutzer unterschiedliche MetaBot-Versionen verwalten und kontrollierte Bearbeitungen erzwingen können.

Hinweis: Automation Anywhere unterstützt Subversion 1.8.13 und 1.8.14 mit Visual SVN Server 3.3.x.

(Abbildung zeigt Enterprise Client – MetaBot Designer Version 10.3)

Zum Kontrollieren der Versionierung von MetaBots in Clients müssen Sie die Funktion in Automation Anywhere Enterprise Control Room aktivieren.

Mehr erfahren

Verwenden der Versionskontrolle im MetaBot

Um MetaBots kontrolliert zu bearbeiten, können Sie beim Erstellen von Dateien, beim Auschecken für die Bearbeitung, beim Hochladen mit Kommentaren und beim Betrachten des Versionsverlaufs die Versionierung verwenden.

Öffnen Sie das Kontextmenü (Rechtsklick) für den MetaBot in der Listenansicht „Meine MetaBots“ am Enterprise Client.

Ähnliche Funktionen können Sie auch anhand von Aktionen nutzen.

Tipp: Stellen Sie sicher, dass der MetaBot im MetaBot Designer-Client geschlossen ist. Wenn der entsprechende MetaBot hierbei der einzige im MetaBot Designer geöffnete MetaBot ist, müssen Sie den MetaBot Designer-Client beenden.

Führen Sie die folgenden Vorgänge entweder über das Kontextmenü oder die Schaltfläche „Aktionen“ aus.

  1. Bearbeiten: Sie können einen MetaBot aus der Liste „Meine MetaBots“ bearbeiten, wenn dieser hochgeladen und ausgecheckt wurde. Beim Bearbeiten wird die Ansicht „Assets“ des ausgewählten MetaBots in MetaBot Designer angezeigt. Dort können Sie Bildschirme und DLLs hinzufügen oder aufzeichnen und Logiken hinzufügen oder aktualisieren.

    Ein im lokalen Repository (auf dem Client) neu erstellter MetaBot wird mit einem Pluszeichen () hinter dem MetaBot-Namen markiert.

  2. Auschecken: Bereits im Repository von Enterprise Control Room vorhandene MetaBots können zur Bearbeitung ausgecheckt werden. Zur Bearbeitung ausgecheckte Dateien werden mit einem Häkchen () markiert.

    Die Option ändert sich zu „Auschecken rückgängig machen“, sobald der MetaBot zur Bearbeitung ausgecheckt wurde. Sie können damit die letzten Aktualisierungen an der ausgecheckten Datei rückgängig machen. Wählen Sie zur Bestätigung „Ja“ aus:

  3. Hochladen: Nach dem Bearbeiten können Sie MetaBots mit Kommentaren ins Repository von Enterprise Control Room hochladen. Erfolgreich hochgeladene Elemente werden nicht besonders gekennzeichnet. Auf diese Weise kann der Versionsverlauf vom Client als Bezugspunkt verwendet werden. Sie können MetaBots auch aus dem Ordner „Meine MetaBots“ im Repository hochladen.

    Hochladen der MetaBots zum Enterprise Control Room

  4. Versionsverlauf: Sie können Revisionen eines MetaBots betrachten und bei Bedarf Änderungen zurücknehmen. Sie können damit den Nutzer und die relevante Aktion ermitteln, die zu einem bestimmten Datum und Zeitpunkt durchgeführt wurde. Außerdem wird ein Kommentar angezeigt. Anzeigen des Versionsverlaufs

  5. Rename: Sie können einen im lokalen Repository markierten MetaBot umbenennen, sofern er nicht ausgecheckt wurde. Wenn Sie einen MetaBot umbenennen und ins Repository hochladen, wird der vorhandene MetaBot mit demselben Namen überschrieben. In diesem Fall geht der Versionsverlauf verloren. Einzelheiten finden Sie unter Umbenennen von MetaBots.

  6. Auf Datenträger suchen: In einigen Fällen suchen Sie vielleicht den MetaBot, der einer von Ihnen erstellten automatisierten Aufgabe zugeordnet ist.

    In Automation Anywhere wird für MetaBot-Dateien die Dateierweiterung „.mbot“ verwendet.

    So suchen Sie MetaBots auf dem Computer:

    1. Wählen Sie im Hauptfenster von Automation Anywhere in der Liste „Meine MetaBots“ den MetaBot aus, dessen MBOT-Datei Sie suchen.
    2. Klicken Sie auf das Menü „Bearbeiten“ oder die Schaltfläche „Aktionen“, und wählen Sie die Option „Auf Datenträger suchen“ aus. Die MetaBot-Dateien werden im Datei-Explorer angezeigt.
    3. Suchen Sie die MetaBot-Datei für die Automatisierung. Der MBOT-Dateiname entspricht dem Namen des MetaBots.
  7. Löschen: Sie können einen MetaBot aus dem lokalen Repository löschen, sofern er nicht ausgecheckt wurde. Löschen von MetaBots
Feedback senden