Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Beispieldatei mit Workload-Management-Eigenschaften

  • Aktualisiert: 5/30/2019
    • 11.3.x
    • Managen
    • Enterprise

Beispieldatei mit Workload-Management-Eigenschaften

Version 11.3.1.2Mit der Konfigurationsdatei für das Workload-Management wlm.properties können Enterprise Control Room-Administratoren Eigenschaften mit Bezug auf den Workload an die geschäftlichen Anforderungen des Unternehmens anpassen. Nutzer können beispielsweise das Zeitintervall konfigurieren, das zum Auslösen einer Automatisierung erforderlich ist.

Verwenden Sie den nachstehenden Beispielcode zum Konfigurieren von Eigenschaften, die in Zusammenhang mit dem Workload-Management stehen:

wlm.db.staging.size=100 wlm.db.staging.low.water.mark=70 wlm.staging.upper.water.mark=50 wlm.staging.low.water.mark=35 wlm.ignite.low.water.mark=5 wlm.file.upload.encrypt.lines.count=100 wlm.file.upload.batch.size=100 workOrder.concurrent.execution.count=5 workOrder.max.execute.lines=1000 workOrder.execution.job.interval.seconds=30 allowed.workItem.processing.deviation=2 wlm.device.timeout.minutes=30 wlm.minimum.seconds.between.deploy=10 wlm.deploy.compensation.seconds=20 wlm.priority.pool.redeploy.minutes=30 wlm.automation.trigger.interval.millis=900000
  1. Kopieren Sie diesen Code in eine Datei und speichern Sie diese als wlm.properties-Datei im Ordner config des Enterprise Control Room-Anwendungspfads ab.

    Zum Beispiel C:\Program Files\Automation Anywhere\Enterprise\config

  2. Sie können die Eigenschaften gemäß den Workload-Management-Automatisierungsanforderungen des Unternehmens ändern.

    Ändern Sie beispielsweise das Intervall des Automatisierungsauslösers. Die Standardzeit ist auf 15 Minuten oder 900.000 Millisekunden festgelegt.

  3. Starten Sie den Automation Anywhere Enterprise Control Room-Dienst neu, damit die Änderungen in Kraft treten.
Feedback senden