Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Erneutes Initialisieren von Variablen

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Erneutes Initialisieren von Variablen

Wenn Sie Nutzervariablen erstellen und in Automatisierungsaufgaben verwenden, müssen Sie diese bei jeder Verwendung erneut initialisieren.

Sie können beliebige Arten von Nutzervariablen erneut initialisieren, zum Beispiel:

  • Wertevariablen (nur aus dem TXT-Typ gelesen)
  • Listenvariablen
  • Array-Variablen
  • Zufallsvariablen

Erneutes Initialisieren von Wertevariablen

So initialisieren Sie eine Wertevariable erneut:

  1. Ziehen Sie einen „Variablenoperation“-Befehl in der Workbench in die Aufgabe.
  2. Wählen Sie die Option „Nutzervariablen“ aus.
  3. Wählen Sie unter „Variable angeben“ die neu zu initialisierende Variable aus.
  4. Aktivieren Sie das Optionsfeld „Erneut initialisieren“.
  5. Suchen Sie im Feld „Wert angeben“ eine neue Textdatei für die Variable, um deren Wert erneut zu initialisieren.
  6. Klicken Sie auf „Speichern“. Alle bisherigen Werte für diese Variable werden überschrieben.

Erneutes Initialisieren von Listenvariablen

So initialisieren Sie eine Listenvariable erneut:

  1. Ziehen Sie einen „Variablenoperation“-Befehl in der Workbench in die Aufgabe.
  2. Wählen Sie die Option „Nutzervariablen“ aus.
  3. Wählen Sie unter „Variable angeben“ die neu zu initialisierende Variable aus.
  4. Aktivieren Sie das Optionsfeld „Erneut initialisieren“.
  5. Geben Sie im Feld „Wert angeben“ neue Werte an, oder suchen Sie eine neue Textdatei.
  6. Klicken Sie auf „Speichern“.

Nur die neu angegebenen Werte werden zugewiesen. Alle bisherigen Werte für diese Variable werden überschrieben.

Erneutes Initialisieren von Array-Variablen

Es gibt mehrere Optionen zum erneuten Initialisieren von Array-Variablen.

So initialisieren Sie eine Array-Variable erneut:

  1. Ziehen Sie einen „Variablenoperation“-Befehl in der Workbench in die Aufgabe.
  2. Wählen Sie die Option „Nutzervariablen“ aus.
  3. Wählen Sie unter „Variable angeben“ die Array-Variable aus der Liste der für die Aufgabe definierten Nutzervariablen aus. Variablentyp und -quelle werden angezeigt.
  4. Aktivieren Sie das Optionsfeld „Erneut initialisieren“.
  5. Geben Sie die neuen Dimensionen an, bspw. 2 Zeilen und 2 Spalten. Sie können auch andere Variablen angeben, die hier eingefügt werden sollen; drücken Sie dazu die Funktionstaste F2 und wählen dann die Variable aus.
  6. Geben Sie im Feld „Wert angeben“ die Werte an, oder drücken Sie F2 zum Einfügen einer anderen Variable.
  7. Klicken Sie auf „Speichern“.

Einschränkungen und Nutzungsregeln:

  • Wenn die Zeilen und Spalten numerisch sind, können Sie über die Schaltfläche „Werte initialisieren“ neue Werte einfügen. In diesem Fall werden die Struktur und die Werte des Arrays vollständig neu definiert.
  • Für ein Array mit dem Quelltyp „Excel“ können Sie die gesamte Zeile, die Spalte, den Bereich oder sämtliche Zellen erneut initialisieren.
  • Für ein Array mit dem Quelltyp „Excel oder CSV“ müssen Sie für die Neuinitialisierung einen Pfad angeben.

  • „Datei öffnen“ ist nur aktiv, wenn Sie einen gültigen Dateipfad angeben.
  • Für ein Array mit dem Quelltyp „Datenbank“ können Sie Verbindungseigenschaften für eine neue Datenbank anhand einer SQL-Abfrage angeben.

Erneutes Initialisieren von Zufallsvariablen

So initialisieren Sie eine Zufallsvariable erneut:

  1. Ziehen Sie einen „Variablenoperation“-Befehl in der Workbench in die Aufgabe.
  2. Wählen Sie die Option „Nutzervariablen“ aus.
  3. Wählen Sie unter „Variable angeben“ die neu zu initialisierende Variable aus.
  4. Aktivieren Sie das Optionsfeld „Erneut initialisieren“.
  5. Geben Sie im Feld „Wert angeben“ neue Werte für den Zahlenbereich oder eine Zeichenfolge an.
  6. Klicken Sie auf „Speichern“. Alle bisherigen Werte für diese Variable werden überschrieben.

Anwendungsfälle

Beispiel 1:

Typ: Liste; Quelle: Aus Text lesen, erneut initialisieren

  1. Kommentar: Erneut initialisieren; Variablentyp: Liste; Quelle: Aus Textdatei lesen mit RDlsttxt =https://support.automationanywhere.com, testing@gmail.com, sales@automationanywhere.com, buynow@automationanywhere.com
  2. Variable Operation: Reinitialize $RDlsttxt$
  3. Start Loop "List Variable $RDlsttxt$"
  4. Kommentar: Diese Schleife wird viermal ausgeführt, da die Variable „Aus Textdatei gelesene Liste“ vier Einträge umfasst.
  5. Kommentar: Der folgende Befehl verschickt E-Mails an die Adressen aus der Textdatei für die Listenvariable.
  6. Send Email: Subject "Automation Anywhere finished executing the task." with Attachment(s).
  7. Message Box: "Email to '$RDlsttxt$' has been sent sucessfully."
  8. End Loop

Beispiel 2:

Typ: Array; Quelle: Aus Excel lesen

  1. Kommentar: Erneutes Initialisieren des Arrays; Quelle: Aus Excel-Datei lesen (ArrayExl) mit einer von der Website extrahierten CSV-Datei
  2. Variable Operation: Reinitialize $ArrayExl$
  3. Variable Operation: $ArrayRows($ArrayExl$)$ To $Row$
  4. Start Loop "$Row$" Times
  5. If $Counter$ Equal To (=) "1" Then
  6. Kommentar: Zum Überspringen der Kopfzeile der von der Website extrahierten CSV-Datei
  7. Continue
  8. End If
  9. Execute SQL Statement: 'Insert into Ebayphilosophy (BookTitle,cost) values ("$ArrayExl($Counter$,1)$",'$ArrayExl($Counter$,2)$')' Session: 'Default'
  10. End Loop
Feedback senden