Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Identität und Authentifizierung

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Identität und Authentifizierung

Alle Automatisierungsaktionen (Erstellen, Anzeigen, Aktualisieren, Bereitstellen, Löschen usw.) im gesamten Unternehmen können erst nach erfolgreichem Abschluss der Control Room-Authentifizierung ausgeführt werden.

Sobald die Authentifizierung erfolgreich abgeschlossen wird, wendet die Plattform eine zweite obligatorische Ebene der Zugriffssteuerungserzwingung in Form einer differenzierten rollenbasierten Zugriffssteuerung (RBAC) an.

AAE bietet eine nahtlose Integration mit Windows Active Directory für den Zugriff auf den Control Room, auf Bot Creators und Bot Runners. Wenn Control Room in AD integriert ist, sind alle AD-Nutzer mit grundlegenden Details direkt im Control Room verfügbar, ohne dass eine zusätzliche Konfiguration erforderlich ist. Für die AD-Integration verbleiben Nutzerkennwörter nur in AD und werden nicht auf unserer Plattform gespeichert.

Zusätzlich zur AD-Authentifizierung verfügt Control Room über eigene Steuerelemente, um unbefugten Zugriff auf Automatisierungsdaten zu verhindern. Einzelheiten finden Sie im Abschnitt Authentifizierung von Bot Runner: Dynamisches Zugriffstoken.

Bot Runner-Nutzer können ihre AD-Anmeldedaten auch für die automatische Anmeldung von Bot Runners beim Computer konfigurieren. Diese Anmeldedaten werden in einem zentralen Credential Vault gespeichert.

Feedback senden