Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Verwenden des Triggermanagers

  • Aktualisiert: 6/07/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Verwenden des Triggermanagers

Im Laufe der Zeit erstellen Sie vielleicht mehrere Trigger zur Ausführung verschiedener automatisierter Aufgaben. Eine einzige Aufgabe kann z. B. mit fünf verschiedenen Triggern ausgeführt werden, oder ein einziger Trigger kann fünf verschiedene Aufgaben ausführen. Wenn die Anzahl der Aufgaben und Trigger anwächst, empfiehlt es sich, diese Trigger zu organisieren und zu verwalten.

Mit dem Triggermanager können Sie Trigger, die Sie für Ihre Aufgaben eingerichtet haben, anzeigen, hinzufügen, ändern und löschen.

Mit dem Triggermanager haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Trigger hinzufügen
  • Trigger ändern
  • Trigger löschen
  • Trigger aktivieren
  • Trigger deaktivieren

Gehen Sie wie folgt vor, um den Triggermanager zu verwenden:

  1. Klicken Sie im Hauptfenster von Automation Anywhere auf die Registerkarte „Triggermanager“ auf der linken Seite. Das Fenster „Triggermanager“ wird angezeigt. Hier sehen Sie die Aufgaben, die von den jeweiligen Triggern gestartet werden.

  2. So fügen Sie zusätzliche Trigger hinzu oder arbeiten mit bestehenden Triggern:
    • Um einen neuen Trigger hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“.

    • Um einen bestehenden Trigger zu bearbeiten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Bearbeiten“.

    • Um einen bestehenden Trigger zu löschen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Löschen“ und dann zur Bestätigung auf „Ja“.

    • Um einen Trigger zu aktivieren, aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spalte ganz links.
    • Um einen Trigger zu deaktivieren, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spalte ganz links.

Sie können alle Trigger auf ein Mal aktivieren oder deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen oben im Fenster „Triggermanager“ aktivieren oder deaktivieren.

Wenn Sie feststellen, dass Trigger nicht mit einer geänderten Microsoft Office-Datei funktionieren, müssen Sie Wenn die Datei umbenannt wird in der Aktionsliste auswählen. Der Trigger funktioniert nun ordnungsgemäß. Dieses Verhalten ist für Microsoft Office inhärent.

Anmerkung: Hinweis: Bei der Windows-Anmeldung dauert es einige Zeit, bis der Trigger für eine geplante Aufgabe wirksam wird. Daher wird empfohlen, dass Sie auf den Start des Triggerereignisses warten, wenn Sie Ihren Computer starten und sich mit Windows-Anmeldedaten anmelden.
Feedback senden