Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Bereitstellungsmodell mit Hochverfügbarkeit

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Bereitstellungsmodell mit Hochverfügbarkeit

Das Bereitstellungsmodell mit Hochverfügbarkeit (HA, High Availability) sorgt für Ausfallsicherheit der Server, Dienste und Datenbanken für den Enterprise Control Room.

Die folgende Abbildung zeigt die Komponenten von Automation Anywhere und des Rechenzentrums.

Bereitstellungsmodell mit Hochverfügbarkeit

In diesem Beispiel weisen alle Enterprise Control Room-Server und Microsoft SQL Server eine HA-Redundanz auf. Das Sternchen (*) am PostgreSQL-Server und Subversion Version Control-Server (SVN) gibt an, dass für diese Server keine HA-Redundanz erforderlich ist. Bei einem Ausfall dieser Server sind die Informationen unter Schrittweise Leistungsminderung für die Unterstützung von Bots nützlich.

  • Mehrere Nutzer haben über ihren Webbrowser Zugriff auf den IQ Bot-Cluster. Die Webbrowser kommunizieren über den Load Balancer mit dem IQ Bot-Cluster.
  • Mehrere Bot Runner kommunizieren über den Load Balancer mit dem IQ Bot.
  • Die SMB-Dateifreigabe (Server Message Block) und der Microsoft SQL Server speichern Daten aus dem IQ Bot-Cluster.
  • Microsoft SQL Server verwendet Redundanz über Replikation und synchronisiert sich so mit dem gruppierten Microsoft SQL Server.
Vorteile
Die Verfügbarkeit bleibt bei Serverausfällen in einem einzelnen Rechenzentrum erhalten.
Nachteile
Bietet keinen Schutz vor Ausfällen von Rechenzentren.
Anwendungsfälle
Kleine und mittelständische Unternehmen, die keine Notfallwiederherstellung für mehrere Standorte benötigen
Feedback senden