Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Befehl „Loop“

  • Aktualisiert: 5/22/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • Enterprise

Befehl „Loop“

Mit diesem Befehl können Sie eine Befehlsfolge wiederholen.

Schleife starten
Mit diesem Befehl wird die Schleife gestartet. Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:
  • Mal: Führt eine bestimmte Anzahl von Schleifen aus.
  • Liste: Durchläuft eine Liste.
  • Bedingung: Führt Aktionen basierend auf einer vorhandenen Bedingung aus.

    Optional können Sie angeben, wie lange gewartet soll, bis die Bedingung wahr wird.

  • Jede Zeile in einer Excel-Datengruppe: Wird in Verbindung mit dem Vorgang Mehrere Zellen abrufen des Excel-Befehls verwendet. Wenn Sie einen Zellenbereich aus Excel abgerufen haben, werden die Zeilen und Spalten des Bereichs in der Systemvariablen $Excel Column$ gespeichert.
  • Jede Zeile in einer Internet Explorer-Tabelle: Wird in Verbindung mit dem Vorgang Tabelle extrahieren des Webrecorder-Befehls verwendet. Wenn Sie mit dem Webrecorder-Befehl „Tabelle extrahieren“ eine Tabelle extrahieren, werden die Zeilen und Spalten der Tabelle in der Systemvariablen $Table Column$ gespeichert.
  • Jede Zeile in einer Datengruppe der SQL-Abfrage: Wird in Verbindung mit Datenbankbefehlen verwendet. Wenn Sie eine SQL-Abfrage mit dem Befehl „SQL-Abfrage der Datenbank“ ausgeben, wird der Ergebnissatz für die SQL-Abfrage in der Systemvariablen $Dataset Column$ gespeichert.
  • Jede Datei in einem Ordner: Mit diesem Befehl wird eine Aktion für alle Dateien in einem Ordner ausgeführt.
    Mit den folgenden Systemvariablen können Sie Informationen zu den Dateien und Ordnern abrufen:
    • $FileName$: Mit dieser Variablen können Sie den Namen einer Datei abrufen.
    • $Extension$: Mit dieser Variablen können Sie die Erweiterung einer Datei abrufen.
    • $CurrentDirectory$: Mit dieser Variablen können Sie den Pfad des Ordners abrufen, in dem die Dateien gespeichert sind.
    Alle diese Systemvariablen geben einen leeren Wert zurück, wenn sie außerhalb des Schleifenbefehls verwendet werden.
  • Jeder Ordner in einem Ordner: Mit diesem Befehl wird eine Aktion für einen oder mehrere Ordner ausgeführt. Um innerhalb der Schleife auf den Ordnernamen zuzugreifen, verwenden Sie die Systemvariable $FolderName$.
  • Jede Zeile in einer CSV-/Textdatei: Mit diesem Befehl werden mit einer Schleife alle Zeilen in einer CSV- oder Textdatei abgearbeitet.
  • Jede E-Mail-Nachricht auf dem Server: Mit diesem Befehl wird eine Aktion für jede Nachricht ausgeführt, die auf Ihrem Mail-Server gespeichert ist. Mit diesem Befehl können Sie z. B. E-Mail-Attribute wie Betreff, Nachrichtentext, Empfänger, Blindkopie-Empfänger und Anlage speichern.
  • Jeder Knoten in einer XML-Datengruppe: Mit diesem Befehl wird eine Schleife für jeden Knoten einer XML-Datengruppe durchgeführt, um Werte aus mehreren Knoten abzurufen.
Schleife beenden

Beendet die Schleife. Die Aktionen zwischen den Befehlen „Schleife starten“ und „Schleife beenden“ werden je nach Art der von Ihnen ausgewählten Schleife wiederholt.

Wenn Sie den Befehl „Schleife starten“ einfügen, wird auch der Befehl „Schleife beenden“ eingefügt. Falls „Schleife beenden“ versehentlich gelöscht wird, können Sie diesen Befehl erneut einfügen.

Schleife verlassen

Mit diesem Befehl brechen Sie aus der Schleife aus, wenn eine bestimmte Aktion oder Bedingung auftritt. Der Befehl „Schleife verlassen“ kann nur zwischen den Befehlen „Schleife starten“ und „Schleife beenden“ stehen.

Fortsetzen

Fährt mit der nächsten Iteration einer Schleife fort, wenn eine bestimmte Aktion oder Bedingung auftritt. Wenn der Befehl „Schleife fortsetzen“ erreicht wird, werden die Befehle bis zu „Schleife beenden“ ausgelassen, und die nächste Iteration der Schleife wird ausgeführt.

Feedback senden