Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Konfigurieren von Terminal Emulator-Protokollen

  • Aktualisiert: 5/10/2019
    • 11.3.x
    • Installieren
    • Enterprise

Konfigurieren von Terminal Emulator-Protokollen

Die steigende Anzahl von Terminal Emulator-Protokolldateien nimmt manchmal zu viel Speicherplatz in Anspruch, da diese in der Größe nicht begrenzt sind. Die neue Funktion von Automation Anywhere Enterprise Client ermöglicht das Konfigurieren bestimmter, regelmäßiger Intervalle für die Bereinigung von Terminal-Protokollen, um den Speicherplatz zu optimieren.

Gehen Sie wie folgt vor, um Terminal Emulator-Protokolle zu konfigurieren:

  1. Öffnen Sie die Datei „AA.Settings“, die unter dem Anwendungspfad von Automation Anywhere Enterprise Client verfügbar ist.
  2. Geben Sie an, wie lang die Protokolldatei im folgenden Tag gespeichert werden soll:

    <Player><commands><terminalemulator><numberofdaystopreservelogfiles>30</numberofdaystopreservelogfiles></terminalemulator></commands></Player>

    Der gültige Bereich liegt zwischen 1 und 60 Tagen. Der Standardwert ist 7 Tage.

Wenn das Intervall beispielsweise auf 7 Tage eingestellt ist, werden die Protokolldateien, die älter als 7 Tage sind, bei der Bereinigungsaktion gelöscht. Die Bereinigungsaktion findet täglich statt.
Feedback senden