Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Benutzerdefinierte Installation

  • Aktualisiert: 5/22/2019
    • 11.3.x
    • Installieren
    • Enterprise

Benutzerdefinierte Installation

Installieren Sie Automation Anywhere Enterprise Control Room im benutzerdefinierten Modus, um bestimmte Anforderungen zu konfigurieren und zu installieren.

Informieren Sie sich ggf. zunächst in den Themen Automation Anywhere-Architektur und Voraussetzungen für den Enterprise Control Room und stellen Sie sicher, dass Ihnen Folgendes vorliegt:
  • Installationsdatei für Automation Anywhere Enterprise Control Room
  • SSL-Zertifikat
  • Lizenzdatei

Die Installation im benutzerdefinierten Modus ermöglicht es Nutzern, den Enterprise Control Room mit dem folgenden Prozess einzurichten:

Schritt 1: Ausführen des Enterprise Control Room-Installationsprogramms
Führen Sie das Installationsprogramm aus, um die Betriebssystem- und Hardwareanforderungen zu überprüfen, akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung und wählen Sie den Installationsdateipfad aus.
Schritt 2: Konfigurieren des IP-Clusters
Auf der Seite „Cluster-Konfiguration“ richten Sie die System-IPs zur Konfiguration des Enterprise Control Room für einen einzigen oder mehrere Knoten (Hochverfügbarkeit) ein.
Schritt 3: Transport Layer Security der Anwendung konfigurieren
Auf der Seite zur Konfiguration der Sicherheit der Transportschicht (Transport Layer Security, TLS) erstellen Sie eine selbstsigniertes Zertifikat oder importieren ein Sicherheitszertifikat, um eine hochsichere Enterprise Control Room-Instanz einzurichten.
Schritt 4: Anmeldedaten des Dienstes konfigurieren
Auf der Seite Dienstanmeldedaten können Sie das Konto angeben, das zur Ausführung aller Windows-Dienste verwendet wird, die das Installationsprogramm für Automation Anywhere erstellt.
Schritt 5: Konfigurieren von Datenbanktyp und Datenbankserver
Auf der Seite Datenbanktyp können Sie den Datenbanktyp für den Enterprise Control Room konfigurieren: Microsoft SQL Server oder Oracle Server.
Schritt 6: Konfiguration der Bot Insight-Datenbank
Wenn im vorherigen Schritt die Microsoft SQL Server-Datenbank zur Speicherung von Enterprise Control Room-Daten ausgewählt wurde, konfigurieren Sie die Bot Insight-Metadaten im Microsoft SQL Server oder in PostgreSQL-Server. Wenn im vorherigen Schritt die Oracle-Datenbank zur Speicherung von Enterprise Control Room-Daten ausgewählt wurde, konfigurieren Sie die Bot Insight-Metadaten in PostgreSQL-Server.
Schritt 7: Überprüfen der Installationszusammenfassung
Nach der erfolgreichen Konfiguration von Cluster-IPs, Transport Layer Security (TLS), Dienstanmeldedaten, Datenbank-Servern und -typen sowie von Bot Insight-Metadaten wird im Setup die Seite Bereit zum Installieren des Programms mit dem Installationsfortschritt aufgerufen.
Feedback senden