Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere IQ Bot

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Bereitstellungsmodell für die Notfallwiederherstellung

  • Aktualisiert: 5/20/2019
    • 11.3.x
    • Erkunden
    • IQ Bot

Bereitstellungsmodell für die Notfallwiederherstellung

Das Bereitstellungsmodell für die Notfallwiederherstellung (Disaster Recovery, DR) beruht auf geografisch getrennten Hochverfügbarkeits-Clustern (High Availability, HA).

Disaster Recovery (DR) ist eine Methode, bei der die beiden HA-Konfigurationen (High Availability) geografisch voneinander getrennt sind. Der zusätzliche Vorteil einer HA-Konfiguration mit einem einzigen Standort besteht darin, dass das physisch entfernte Rechenzentrum im Falle eines lokalen Notfalls die Funktionen mit minimaler Ausfallzeit wieder aufnimmt.

IQ Bot Disaster-Recovery-Cluster

In diesem Beispiel weisen alle Server eine Redundanz auf.

  • Mehrere Nutzer haben über ihren Webbrowser Zugriff auf den IQ Bot-Cluster. Die Webbrowser kommunizieren über IQ Bot die Load Balancer mit den Clustern.
  • Mehrere Bot Runners kommunizieren über IQ Bot den Load Balancer mit ihrem Cluster.
  • Die SMB-Dateifreigabe (Server Message Block) und die Microsoft SQL Server Speicherdaten aus ihrem IQ Bot Cluster. Beide Server werden asynchron zum Backup-Disaster-Recovery-Standort repliziert.
  • Microsoft SQL Server verwendet Redundanz über Replikation und synchronisiert sich so mit dem gruppierten Microsoft SQL Server am primären Standort für die Notfallwiederherstellung.

Notfallwiederherstellung in der IQ Bot-Umgebung.

  • Stellen Sie einen zweiten IQ Bot-HA-Cluster in einem separaten Rechenzentrum an einem anderen geografischen Standort bereit.

  • Führen Sie im Falle eines Ausfalls eines primären Standorts die Disaster Recovery manuell durch. Siehe hierzu Übersicht über die Failover-Schritte im Rahmen der Notfallwiederherstellung.

    Anmerkung: Wenn ein Failover auf einen Backup-Standort stattfindet, gehen möglicherweise sehr aktuelle Änderungen am primären Standort verloren.
Vorteile
Geschäftskontinuität bei einem vorübergehenden oder katastrophalen Ausfall oder Verlust von Rechenzentren
Nachteile
Erhöhte betriebliche Belastung
Feedback senden