Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Migrations-Assistent

  • Aktualisiert: 5/10/2019

    Migrations-Assistent

    Als Enterprise Control Room-Administrator mit Privilegien zum Anzeigen und Verwalten von Migrationen können Sie den Datenmigrations-Assistenten von Automation Anywhere Version 10.x bis 11.xx für eine systematische und schrittweise Vorgehensweise bei der Migration von Daten verwenden.

    Datenbank

    Sie können mit dem System eine Verbindung zur Enterprise Control Room-Quelle herstellen und Daten aus der Quelldatenbank in die Enterprise Control Room-Zieldatenbank migrieren. Sie können auch Ihre Bot Insight-Daten migrieren, wenn das Programm in der Enterprise Control Room-Quelle installiert ist.

    Enterprise Control Room-Datenbank

    Für die Migration der Datenbank aus Enterprise Control Room 10.x müssen Sie zuerst eine Verbindung zur Enterprise Control Room 10.x-Quelle herstellen und anschließend die nachfolgenden Schritte befolgen:

    1. Lassen Sie die Option Sichere Verbindung verwenden aktiviert, wenn die SQL-Instanz, in der die Enterprise Control Room 10.x-Datenbank gehostet wird, mit einer sicheren Verbindung konfiguriert wurde. Deaktivieren Sie die Option, wenn der Quell-SQL-Server nicht mit einer sicheren Verbindung konfiguriert wurde.
    2. Geben Sie Hostname und Port-Nummer der Instanz von SQL Server an, auf der die Enterprise Control Room 10.x-Datenbank gehostet wird. Beispiel: PRODUCTLT und 1433.
    3. Lassen Sie die Option Windows-Authentifizierung verwenden aktiviert, wenn der Quell-SQL-Server mit der Windows-Authentifizierung konfiguriert wurde.

      Alternativ deaktivieren Sie die Option und geben Sie Nutzername und Kennwort an, wenn SQL Server mit SQL-Authentifizierung konfiguriert wurde.

    4. Geben Sie den Namen der Enterprise Control Room-Quelldatenbank an. Beispiel: AAECR10
    5. Kopieren Sie den Hauptschlüssel des Quell-Enterprise Control Rooms und fügen Sie ihn in das Feld Hauptschlüssel ein. Dadurch können Sie eine Verbindung zum Anmeldedatentresor der Enterprise Control Room-Quelle herstellen. Diese wird verschlüsselt dargestellt, wenn Sie den Migrationsprozess speichern.
    6. Geben Sie den Repository-Pfad für Enterprise Control Room 10.x an. Dies sollte ein für den Nutzer freigegebener Pfad auf dem Computer sein, auf dem der Migrationsprozess im Enterprise Control Room-Ziel ausgeführt wird. Der Pfad zum Enterprise Control Room 10.x-Repository sollte nur bis zum Pfad des Automation Anywhere-Ordners freigegeben werden. Beispiel: D:\\Data\Automation Anywhere Server Files.
      Wichtig: Auf den 10.x-Repository-Pfad muss während der Migration zugegriffen werden können, weil die Bot-Migration andernfalls fehlschlägt.
    7. Klicken Sie jetzt auf , wenn Sie die Bot Insight-Datenbank nicht migrieren möchten, und fahren Sie mit dem nächsten Schritt der Datenmigration fort.

      Tipp: Sie können die Seite schließen (), wenn Sie keine Daten angeben, oder den Vorgang abbrechen (), wenn Sie zur Migrationsseite zurückkehren möchten, ohne die Daten zu speichern.

      Anmerkung: Sie können die Verbindungseinstellungen für die Datenbank bis zum Start des Migrationsprozesses ändern. Die Registerkarte für die Datenbank wird deaktiviert, sobald der Prozess gestartet wird.
    8. Klicken Sie auf Weiter.

    Bot Insight-Datenbank

    Wichtig: Gilt nur, wenn Bot Insight in der Enterprise Control Room 10.x-Quelle installiert ist

    So migrieren Sie Daten aus der Bot Insight-Quelldatenbank:

    1. Wählen Sie Mit Bot Insight 2.x-SQL-Datenbank verbinden aus. Dadurch werden alle anderen Felder für die Bot Insight-Datenbankverbindung aktiviert.
    2. Lassen Sie die Option Sichere Verbindung verwenden aktiviert, wenn die SQL-Instanz, in der die Bot Insight 2.x-Datenbank gehostet wird, mit einer sicheren Verbindung konfiguriert wurde. Deaktivieren Sie die Option, wenn der Quell-SQL-Server nicht mit einer sicheren Verbindung konfiguriert wurde.
    3. Geben Sie Hostname und Port-Nummer des SQL Servers an, auf dem die Bot Insight 2.x-Datenbank gehostet wird. Beispiel: PRODUCTLT und 8091.
    4. Lassen Sie die Option Windows-Authentifizierung verwenden aktiviert, wenn der Quell-SQL-Server mit der Windows-Authentifizierung konfiguriert wurde.

      Alternativ deaktivieren Sie die Option und geben Sie Nutzername und Kennwort an, wenn SQL Server mit SQL-Authentifizierung konfiguriert wurde.

    5. Geben Sie den Namen der Enterprise Control Room Bot Insight-Quelldatenbank an. Beispiel: BOTINSIGHT.
    6. Geben Sie die URL des Servers an, auf dem Bot Insight Visualization ServerPort konfiguriert wurde. Beispiel: http://productlt.aae.com:82/analytics.
    7. Klicken Sie auf Speichern, um eine Verbindung zur Datenbank herzustellen. Wenn die Verbindung besteht, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.
    8. Klicken Sie auf Weiter, um die Datenmigration basierend auf Rollen oder Nutzern auszuwählen.

    Fehler

    1. Wenn der Hauptschlüssel ungültig ist, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:

    2. Wenn keine Verbindung hergestellt werden konnte, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:

    3. Wenn der Repository-Pfad falsch, nicht freigegeben oder für den Nutzer, der die Migration zu Version 11.x ausführt, nicht zugänglich ist, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:

    4. Wenn Sie den Migrationsprozess starten und eine andere Instanz der Migration ausgeführt wird, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:

    Einstellungen

    Auf der Seite Einstellungen können Sie auswählen, ob Daten aus Ihrer Enterprise Control Room-Quelle basierend auf Rollen, Nutzern oder Bots migriert werden sollen. Die gesamten Daten auf einmal zu migrieren, ist zwar möglich, wird aber nicht empfohlen. Sie können ausgewählte Daten in verschiedenen Phasen migrieren.

    Die Datenmigration kann mit drei Optionen durchgeführt werden:

    1. Migration von Daten basierend auf Rollen. Mit dieser Option können Sie ausgewählte Rollendaten aus der Enterprise Control Room-Quelldatenbank migrieren. Wenn Sie die Rollen migrieren, werden die mit diesen Rollen verknüpften Daten wie Nutzer, Lizenzen, Bots, Anmeldedaten und Planungen ebenfalls migriert. Wählen Sie Bots und Planungen ausschließen aus, wenn Sie keine Bots und ihre Planungen migrieren möchten, die den von Ihnen ausgewählten Rollen zugeordnet sind.
    2. Migration von Daten basierend auf Nutzern. Mit dieser Option können Sie ausgewählte Nutzerdaten aus der Enterprise Control Room-Quelldatenbank migrieren. Wenn Sie die Nutzer migrieren, werden die mit diesen Nutzer verknüpften Daten wie Rollen, Lizenzen, Bots, Anmeldedaten und Planungen ebenfalls migriert. Wählen Sie Bots und Planungen ausschließen aus, wenn Sie diese Daten, die mit den ausgewählten Nutzern verknüpft sind, nicht migrieren möchten.
    3. Migration von Daten basierend auf Bots und Planungen. Mit dieser Option können Sie nur ausgewählte Bots und zugehörige Planungen migrieren, nicht jedoch die Rollen und/oder Nutzer.
      1. Wählen Sie die Option MetaBots ausschließen aus, wenn Sie MetaBots aus der Migration von Bots ausschließen möchten. Dies beinhaltet auch von TaskBots abhängige MetaBots.
      2. Wählen Sie die Option Überschreiben, wenn bereits Bot vorhanden aus, wenn die Datenbank aus Version 10.x eine aktuellere Version von Bots enthält und Sie den Bot überschreiben möchten, der zuvor in Version 11.x migriert wurde.
      Tipp: Es wird empfohlen, Daten auf der Grundlage von Rollen zu migrieren, da hierbei alle mit dieser Rolle verknüpften Nutzer zusammen mit den zugehörigen Daten – Bots, Zugriffsberechtigungen für Ordner, Planungen und Informationen zum Nutzer, der den Bot erstellt hat – migriert werden.
      Tipp: Wenn Sie Daten auf der Grundlage von Nutzer migrieren, werden die Rollen, die NICHT mit einem Nutzer verknüpft sind, möglicherweise nicht migriert. Ebenso werden die Planungen im Zusammenhang mit Nutzern, die NICHT für die Migration ausgewählt wurden, nicht migriert.
    4. Klicken Sie auf , wenn Sie eine Option ausgewählt haben.
    • Wenn Sie Rollen und zugehörige Daten auswählen und auf klicken, wird die Seite Rollen angezeigt. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
    • Wenn Sie Nutzer und zugehörige Daten auswählen und auf klicken, wird die Seite Nutzer angezeigt.
    • Wenn Sie Bots und Planungen auswählen und auf klicken, wird die Seite Bots angezeigt.

    Sie können zwischen den drei Optionen wechseln. Klicken Sie auf „Abbrechen”, wenn Sie keine Änderungen vorgenommen haben, oder auf „Zurück”, wenn Sie zur vorherigen Seite zurückkehren möchten.

    Tipp: Diese Option kann für die Migration eines oder mehrerer Bots mit zugehörigen Abhängigkeiten und Planungen verwendet werden.

    Rollen

    Auf der Seite „Rollen” können Sie alle oder ausgewählte Rollen von der Enterprise Control Room-Quelle zum Ziel migrieren. Wenn Sie Rollen auswählen, werden auch andere zugehörige Daten wie Lizenzen, Nutzer, Anmeldedaten und Planungen migriert. Diese Registerkarte wird nur angezeigt, wenn Sie Rollen und zugehörige Daten auf der Registerkarte Einstellungen auswählen.

    Tipp: Zum leichteren Zugriff können Sie nach den Namen der Rollen suchen, die migriert werden sollen.
    1. Aktivieren Sie in der Liste Verfügbare Rollen das Kontrollkästchen neben Rollenname, wenn Sie alle Rollen auswählen möchten. Alternativ können Sie auch jede Rolle einzeln aus der Liste auswählen.
      Anmerkung: Unter Verfügbare Rollen werden alle Rollen angezeigt, die in der CR 10.x-Datenbank vorhanden sind – vom System und vom Nutzer definierte Rollen.
    2. Klicken Sie auf .

      Die Rollen werden zur Liste Ausgewählt hinzugefügt.

    3. Klicken Sie auf Weiter, um zur Seite Daten zu wechseln.

    Migrationsverhalten – Rollen

    • Vom System definierte Rollen aus der Enterprise Control Room 10.x-Quelle werden dem Enterprise Control Room-Ziel zugeordnet.
    • Analog werden Nutzerberechtigungen aus dem Quell-Enterprise Control Room 10.x dem Ziel-Enterprise Control Room zugeordnet.
    • Rollen, die über Berechtigungen zum Hochladen, Herunterladen oder Löschen verfügen, erhalten bei der Migration standardmäßig die Berechtigung zum Ausführen/Planen.
    • Nutzerdefinierte Rollen mit identischen Namen werden mit dem Suffix _1 versehen. Wenn zum Beispiel die Rolle Bot-Manager in beiden Enterprise Control Room-Versionen vorhanden ist, wird die Rolle in Enterprise Control Room 10.x als neue Rolle mit dem Namen Bot-Manager_1 erstellt.
    • Für die nächste Migrationsausführung werden in der Liste Verfügbare Rollen alle Rollen angezeigt, unabhängig davon, ob sie migriert werden oder nicht.
    • Wenn die Option Bots und Planungen ausschließen aktiviert ist, werden nur die ausgewählten Rollen und zugehörige Daten migriert. Bots und Planungen müssen separat migriert werden.

    Nutzer

    Auf der Seite „Nutzer” können Sie alle oder ausgewählte Nutzer von der Enterprise Control Room-Quelle zum Ziel migrieren. Wenn Sie Nutzer auswählen, werden auch andere zugehörige Daten wie Lizenzen, Rollen, Anmeldedaten, Bots und Planungen migriert. Diese Registerkarte wird nur angezeigt, wenn Sie Nutzer und zugehörige Daten auf der Registerkarte Einstellungen auswählen.

    Tipp: Zum leichteren Zugriff können Sie nach den Namen der Nutzer suchen, die migriert werden sollen.

    1. Aktivieren Sie in der Liste Verfügbare Nutzer das Kontrollkästchen neben Nutzername, wenn Sie alle Nutzer auswählen möchten. Alternativ können Sie jeden Nutzer einzeln aus der Liste auswählen.
    2. Klicken Sie auf .
    3. Die Nutzer werden zur Liste Ausgewählt hinzugefügt.
    4. Klicken Sie auf , um zur Seite Daten zu wechseln.

    Migrationsverhalten – Nutzer

    • Nutzer mit identischem Namen werden mit dem Suffix _1 versehen. Wenn zum Beispiel der Nutzer Mike_Lee in beiden Enterprise Control Room-Versionen vorhanden ist, wird die Rolle in Enterprise Control Room 10.x als neuer Nutzer mit dem Namen Mike_Lee_1 erstellt. Wenn jedoch bei Active Directory-Nutzern bereits ein Domänennutzer mit demselben Namen im Ziel-Enterprise Control Room vorhanden ist, werden diese Nutzer und ihre Abhängigkeiten während der Migration ausgelassen.
    • Für die nächste Migrationsausführung werden in der Liste Verfügbare Nutzer alle Nutzer angezeigt, unabhängig davon, ob sie migriert werden oder nicht.
    • Gelöschte Nutzer werden nicht migriert.
    • Wenn die Option Bots und Planungen ausschließen aktiviert ist, werden nur die ausgewählten Nutzer und zugehörige Daten migriert. Bots und Planungen müssen separat migriert werden.

    Bots

    Auf der Seite Bots können Sie alle oder ausgewählte Bots von der Enterprise Control Room-Quelle zum Ziel migrieren. Wenn Sie die Bots auswählen, werden auch die mit diesem Bot verknüpften Planungen migriert. Diese Registerkarte wird nur angezeigt, wenn Sie Bots und Planungen auf der Registerkarte Einstellungen auswählen.

    Tipp: Zum leichteren Zugriff können Sie nach den Namen der Bots suchen, die migriert werden sollen.

    Dieser Bildschirm zeigt die genaue Repository-Struktur von Enterprise Control Room 10.x an, die bei der Migration verwendet wird.

    1. Wechseln Sie zu dem Ordner, aus dem Sie die Bots in die Liste Ordner migrieren möchten.
    2. Die dem ausgewählten Ordner entsprechenden Bots werden in der Liste Verfügbare Bots angezeigt.
    3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Typ, wenn Sie alle Bots aus diesem Ordner auswählen möchten. Alternativ können Sie auch einen bestimmten TaskBot aus der Liste auswählen.
      Anmerkung: Wenn der ausgewählte Ordner Unterordner enthält, werden diese in dieser Liste auch als deaktiviert angezeigt. Das liegt daran, dass Sie keinen Unterordner auswählen und alle darin enthaltenen Bots migrieren können. Um alle Bots aus einem Unterordner zu migrieren, blenden Sie den Unterordner in der Liste Ordner ein und wählen Sie die Bots einzeln aus.

      Sie können auch mehrere Ordner durchsuchen und Bots aus den einzelnen Ordnern auswählen.

    4. Klicken Sie auf .
    5. Die Bots werden zur Liste Ausgewählt hinzugefügt.
    6. Klicken Sie auf Weiter, um zur Seite Daten zu wechseln.

    Migrationsverhalten – Bots

    • Es werden nur die ausgewählten Bots mit zugehörigen Abhängigkeiten und Planungen migriert. Rollen und Nutzer müssen separat migriert werden.
    • Manuelle Abhängigkeiten, die mit dem Bot verbunden sind, werden ebenfalls migriert.
    • Es ist nicht möglich, einen Ordner zu migrieren. Um alle Dateien in einem Ordner zu migrieren, müssen Sie alle in diesem Ordner enthaltenen Dateien auswählen.
    • Wenn die Option
      1. MetaBots ausschließen aktiviert ist, müssen Sie diese separat migrieren. Dies bedeutet auch, dass MetaBot(s), die in Form einer Abhängigkeit Teil eines TaskBot sind, NICHT migriert werden sollen. Außerdem wird der Ordner Meine MetaBots nicht in der Liste Ordner des Repositorys angezeigt.
      2. Überschreiben, wenn bereits Bot vorhanden ist aktiviert und vorhandene Bots werden überschrieben, wenn die Bots in einem vorherigen Migrationslauf aus Enterprise Control Room 10.x migriert wurden. In Version 11.2 erstellte oder hochgeladene Bots mit demselben Namen werden jedoch NICHT überschrieben. Bei der Migration solcher Bots wird ein Fehler auftreten.
        • Wenn Bots vom System überschrieben werden, werden die abhängigen Unteraufgaben-Bots, MetaBots und Dateien überschrieben, Planungen jedoch nicht.
        • Wenn die Versionskontrolle in beiden Systemen aktiviert ist, wird durch die Auswahl dieser Option der Versionsverlauf überschrieben und den Bots werden neue Versionsnummern zugewiesen.

    MetaBots

    MetaBots können durch Auswahl der Option Bots und Planungen auf der Registerkarte Einstellungen separat migriert werden. Die Vorgehensweise ähnelt der Migration von Bots.

    Auf der Seite Bots können Sie alle oder ausgewählte MetaBots aus dem Meine MetaBots-Quellordner zum Enterprise Control Room-Ziel migrieren.

    Tipp: Zum leichteren Zugriff können Sie nach den Namen der MetaBots suchen, die migriert werden sollen.

    1. Rufen Sie den Ordner „Meine MetaBots” auf, um die Bots in der Liste Ordner zu migrieren.
    2. Die dem ausgewählten Ordner entsprechenden MetaBots werden in der Liste Verfügbare Bots angezeigt.
    3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Meta-Bot, wenn Sie alle MetaBots aus diesem Ordner auswählen möchten. Alternativ können Sie auch einen bestimmten Meta-Bot aus der Liste der MetaBots auswählen.
    4. Klicken Sie auf .
    5. Die Bots werden zur Liste Ausgewählt hinzugefügt.
    6. Klicken Sie auf Weiter, um zur Seite Daten zu wechseln.

    Migrationsverhalten – MetaBots

    • Ein MetaBot wird nicht migriert, wenn er eine Abhängigkeit eines TaskBots ist und die Option MetaBots ausschließen aktiviert ist. Abhängige MetaBots müssen nach der in diesem Abschnitt erläuterten Methode separat migriert werden.
    • Ein MetaBot wird unabhängig von seiner zugeordneten Rolle oder dem migrierten Nutzer zu Enterprise Control Room 11.x migriert.
    • Doppelte MetaBots werden bei der Migration nur überschrieben, wenn die Option Überschreiben, wenn bereits Bot vorhanden ausgewählt ist.

    Die folgende Fehlermeldung wird angezeigt, wenn Sie zur Seite Daten wechseln, während eine andere Instanz der Migration ausgeführt wird.

    Migration – Anzeigen von Daten

    Sie sollten nun überprüfen, ob die ausgewählten Daten für die Migration bereit sind. Zu den Daten gehören neben den ausgewählten Rollen, Nutzern und/oder Bots auch abhängige oder zugehörige Daten wie Meta-Bots, Planungen und Anmeldedaten (sofern diese ausgewählt wurden bzw. verfügbar sind).

    Je nach den im Menü „Einstellungen” aktivierten Optionen, werden unter „Daten migrieren” die Registerkarten ROLLEN, NUTZER, BOTS, PLANUNGEN und ANMELDEDATEN angezeigt.

    Verifizieren von Daten – rollen- und nutzerorientierte Datenmigration

    Wenn Sie bei der rollenorientierten oder benutzerorientierten Datenmigration Bots und Planungen ausschließen, werden auf der Seite „Daten“ die Registerkarten ROLLEN, NUTZER, BOTS, PLANUNGEN, ANMELDEDATEN angezeigt.

    1. Die Registerkarte Rollen wird zuerst angezeigt; hier können Sie überprüfen, ob die ausgewählten Rollen für die Migration verfügbar sind:

      Tipp: Die Registerkarte Rolle wird nicht angezeigt, wenn Sie unter Einstellungen die Option Bots und Planungen auswählen.
    2. Die Registerkarten BOTS und PLANUNGEN wird nicht angezeigt, wenn Sie unter Einstellungen die Option Bots und Planungen ausschließen aktiviert haben.
    3. Überprüfen Sie, ob die Nutzer für die Migration verfügbar sind. Das können entweder die von Ihnen ausgewählten Nutzer sein oder die Nutzer, die aufgrund der von Ihnen ausgewählten Rollen einbezogen wurden:

      Tipp: Die Registerkarte Nutzer wird nicht angezeigt, wenn Sie unter Einstellungen die Option Bots und Planungen aktiviert haben.
    4. Überprüfen Sie, ob die Bots für die Migration verfügbar sind.
      Tipp: Die Registerkarte Bots wird nicht angezeigt, wenn Sie unter Einstellungen die Option Bots und Planungen ausschließen aktiviert haben. Auf der Registerkarte „Bots” werden auch keine abhängigen untergeordneten Bots oder Dateien angezeigt, die zu einem übergeordneten Bot hinzugefügt wurden. Sie werden jedoch nach der Migration auf der Seite Migrationsdetails angezeigt.
    5. Überprüfen Sie, ob die mit den Bots verknüpften Planungen für die Migration verfügbar sind.
      Tipp: Die Registerkarte Planungen wird nicht angezeigt, wenn Sie unter Einstellungen die Option Bots und Planungen ausschließen aktiviert haben.
    6. Überprüfen Sie, ob die mit den Nutzern verknüpften Anmeldedaten für das System für die Migration verfügbar sind:
      Tipp: Die Registerkarte Anmeldedaten wird nicht angezeigt, wenn Sie unter Einstellungen die Option Bots und Planungen aktiviert haben.

    Verifizieren von Daten – Bots und Planungen

    Wenn Sie sich dafür entscheiden, nur Bots und Planungen zu migrieren, sind bei der Verifizierung von Daten die Registerkarten „Rollen”, „Nutzer” und „Anmeldedaten” nicht verfügbar (siehe Abbildung):

    Migrieren von Daten

    Sie können Daten migrieren, nachdem Sie überprüft haben, ob die erforderlichen Daten für die Migration verfügbar sind.

    Vorgehensweise für die Migration

    1. Klicken Sie auf Daten migrieren und bestätigen Sie, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
    2. Überwachen Sie den Fortschritt. Nach Abschluss des Migrationsprozesses wird der Status der Daten auf separaten Registerkarten angezeigt:
      1. Die Registerkarte Rollen mit Status, Namen und Migrationsgrund für alle Daten wird angezeigt. Wenn Sie die Details zu den Rollen im Aktionsbereich anzeigen möchten, klicken Sie auf .

      2. Die Registerkarte Nutzer mit Status, Namen und Migrationsgrund für alle Daten wird angezeigt. Wenn Sie Details zu den Nutzern im Aktionsbereich anzeigen möchten, klicken Sie auf .

      3. Die Registerkarte Bots mit Status, Namen und Migrationsgrund für alle Daten wird angezeigt.

        Anmerkung: Auf der Detailseite BOTS wird eine Liste der ausgewählten TaskBots mit allen Abhängigkeiten angezeigt: untergeordnete TaskBots, MetaBots und Dateien.

        Wenn Sie die Details zu den Bots im Aktionsbereich anzeigen möchten, klicken Sie auf .

        Sie werden zur Seite Bot-Details anzeigen weitergeleitet.

      4. Die folgende Abbildung zeigt die Registerkarte Planungen mit Status, Namen und Migrationsgrund für alle Daten:

        Anmerkung: Standardmäßig werden alle Planungen im deaktivierten Zustand migriert. Aktivieren Sie sie, nachdem Sie die Geräte migriert haben.
      5. Die folgende Abbildung zeigt die Registerkarte Anmeldedaten mit Status, Namen und Migrationsgrund für alle Daten:
    3. Der Status einer Entität kann entweder „Erfolg”, „Ausgelassen” oder „Fehlgeschlagen” lauten. Weitere Informationen zum Status verschiedener Entitäten und Migrationsgründe finden Sie im Abschnitt „Migrationsdetails – Status und Gründe”.

      Prozessbezogene Allgemeine Details werden angezeigt, darunter die Information Zuletzt modifiziert (Datum und Uhrzeit), Modifiziert von (Nutzer, die die Migration initiiert hat) und Objekttyp (Art der ausgeführten Aktion).

      Optional können Sie durch Klicken auf die Migration in eine CSV-Datei (Enterprise Control Room-Migration-<Name der Migration>.csv) exportieren, um den unternehmensinternen Protokollierungs- und Compliance-Anforderungen gerecht zu werden. Wenn Sie diese Option verwenden, werden alle Details zu jeder migrierten Entität, d. h. Rollen, Nutzer, Bots, Planungen und Anmeldedaten, in eine CSV-Datei exportiert. Die Details der exportierten Entitäten sind von den auf der Seite mit den Migrationseinstellungen ausgewählten Optionen abhängig.

    4. Nachdem Sie die migrierten Daten analysiert haben, klicken Sie auf , um zur Seite Migration zurückzukehren, auf der die Migrationsaktivität samt Status und anderen Details aufgeführt ist.
    5. Bei einer erfolgreichen Migration sollten Sie gemäß der Zusammenfassung im nächsten Abschnitt die Schritte nach der Migration ausführen.

    Migrationsdetails – Status und Gründe

    Auf der Seite „Migrationsdetails” wird für jede migrierte Entität der Status (Erfolg, Fehlgeschlagen oder Ausgelassen) sowie der entsprechende Grund für den Status angezeigt:

    BOTS

    Die folgende Tabelle beschreibt den Status und die entsprechenden Gründe für die Migration von Bots:

    Status Name Grund
    Erfolg Invoice.atmx -
    Erfolg Claims.atmx Dieser Bot wurde überschrieben.
    Ausgelassen Login.mbot Dieser Bot wurde bereits migriert.
    Ausgelassen Inventory.xlsx Dieser Bot wurde ausgelassen.
    Fehlgeschlagen Variables.atmx Ein Bot mit diesem Namen ist in diesem Pfad bereits vorhanden.

    ROLLEN

    Die folgende Tabelle beschreibt den Status und die entsprechenden Gründe für die Migration von Rollen:

    Status Name Grund
    Erfolg Schedule Manager -
    Erfolg Betriebsleiter Diese Rolle wurde umbenannt.
    Ausgelassen Repository-Manager Diese Rolle wurde bereits migriert.
    Fehlgeschlagen AAE_BotInsight-Export Diese Lizenz ist nicht verfügbar.

    NUTZER

    Die folgende Tabelle beschreibt den Status und die entsprechenden Gründe für verschiedene Nutzer:

    Status Name Grund
    Erfolg Jason -
    Erfolg Tom Dieser Nutzer wurde umbenannt.
    Ausgelassen Ellie Diese Nutzerin wurde bereits migriert.
    Fehlgeschlagen MyDomain.com\Mike.Lee Fortsetzen nicht möglich, da bereits ein Nutzer mit demselben Namen existiert
    Fehlgeschlagen Amy Fortfahren nicht möglich, da die Kombination der ausgewählten Rollen einen Konflikt aufweist.

    PLANUNGEN

    Die folgende Tabelle beschreibt den Status und die entsprechenden Gründe für die Migration von Planungen:

    Status Name Grund
    Erfolg DailySchedule -
    Fehlgeschlagen WeeklySchedule Nutzer „John” existiert nicht für diese Planung.

    ANMELDEDATEN

    Die folgende Tabelle beschreibt den Status und die entsprechenden Gründe für die Migration von Anmeldedaten:

    Status Name Grund
    Erfolg Amy.Chan – E-Mail-Einstellungen -
    Ausgelassen John.Smith – Anmeldeeinstellungen Die Anmeldedaten wurden durch Anmeldeeinstellungen ersetzt.

    Schritte nach der Migration

    Da alle Planungen standardmäßig im deaktivierten Zustand migriert werden, müssen Sie die Geräte manuell zu den migrierten Planungen hinzufügen, um sie zu aktivieren. Führen Sie folgende Schritte aus, um die migrierten Planungen zu integrieren:

    1. Installieren Sie Automation Anywhere 11.x Client. Details hierzu finden Sie in der Automation Anywhere Client-Installationsanleitung.
    2. Registrieren Sie die Clientgeräte beim migrierten Nutzer. Details hierzu finden Sie unter Bot Creators und Bot Runners – Übersicht.
    3. Bearbeiten von Planungen, um relevante Geräte hinzuzufügen
    4. Aktivieren Sie die Planung. Informationen zu Schritt 3 und 4 erhalten Sie unter Planen von Bots.

    Auditprotokoll

    Das Auditprotokoll enthält einen Eintrag für jede migrierte Entität.

    Wenn der Migrationsprozess gestartet wird, wird im Auditprotokoll ein Eintrag Migration gestartet protokolliert. Analog wird bei Abschluss des Migrationsprozesses ein Eintrag Migration abgeschlossen protokolliert. Zwischen diesen beiden Einträgen werden Migrationseinträge für jede zu migrierende Entität protokolliert, z. B. die Vorgänge Erstellen, Aktualisieren oder Hochladen.

    Klicken Sie auf , um Details zum Prozess anzuzeigen.
    Feedback senden