Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Bearbeiten mehrerer Befehle (Massenbearbeitung)

  • Aktualisiert: 5/10/2019

    Bearbeiten mehrerer Befehle (Massenbearbeitung)

    Um die Bearbeitung von Automatisierungsaufgaben zu erleichtern, stellt Automation Anywhere eine Massenbearbeitungsfunktion zur Verfügung, mit der Sie mehrere Befehle gleichzeitig bearbeiten können. Die Massenbearbeitung funktioniert mit zwei Befehlstypen: Verzögerungsbefehlen und Tastatureingabebefehlen.

    Voraussetzung für die Bearbeitung mehrerer Befehle

    *Verfügbar ab 9.0.2

    Bevor Sie mehrere Befehle mit der Massenbearbeitung ändern, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass alle ausgewählten Befehle den gleichen Typ haben und aktiviert sind. Die Massenbearbeitung funktioniert nicht, wenn einer oder mehrere der ausgewählten Befehle deaktiviert sind.

    Sie können Tastatureingaben oder Verzögerungsbefehle jedoch auch einzeln bearbeiten.

    Bearbeiten mehrerer Verzögerungsbefehle

    Mit der Massenbearbeitung können Sie die Einstellungen für einen spezifischen Verzögerungsbefehl auf mehrere Verzögerungsbefehle in Ihrer Aufgabe anwenden. Gehen Sie wie folgt vor:

    1. Wählen Sie in der Workbench mehrere Verzögerungsbefehle in der Aufgabe aus.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der ausgewählten Befehle, und wählen Sie aus dem Pop-up-Menü Massenbearbeitung.
    3. Legen Sie im Fenster Verzögern/Warten die Werte für die Verzögerungseinstellungen fest.
    4. Klicken Sie auf Speichern.

      In der Liste der Aufgabenaktionen für die Aufgabe sehen Sie, dass alle Verzögerungsbefehle, die für die Massenbearbeitung ausgewählt wurden, nun auf die neuen Einstellungen geändert wurden.

    Anwendungsfälle

    Eine allgemeine Verzögerung von 5 Sekunden für mehrere Verzögerungsbefehle festlegen
    1. Öffnen Sie die Aufgabe in der Workbench.
    2. Markieren Sie in der Liste der Aufgabenaktionen mit der Strg-Taste mehrere Verzögerungsbefehle, oder zeigen Sie mithilfe des Filters alle Verzögerungsbefehle in der Aufgabe an.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausgewählten Befehle, und wählen Sie „Massenbearbeitung“.
    4. Geben Sie im Fenster „Verzögern/Warten“ im Feld „Verzögern“ den Wert „2000“ ein.
    5. Klicken Sie auf „Speichern“.
    Eine willkürliche Verzögerung für mehrere Verzögerungsbefehle festlegen
    1. Öffnen Sie die Aufgabe in der Workbench.
    2. Markieren Sie in der Liste der Aufgabenaktionen mit der Strg-Taste mehrere Verzögerungsbefehle, oder zeigen Sie mithilfe des Filters alle Verzögerungsbefehle in der Aufgabe an.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausgewählten Befehle, und wählen Sie „Massenbearbeitung“.
    4. Wählen Sie im Fenster „Verzögern/Warten“ die Option „Zufällige Verzögerung“ aus.
    5. Geben Sie im Feld „Von“ den Wert „5“ ein.
    6. Geben Sie im Feld „Bis“ den Wert „500“ ein.
    7. Aktivieren Sie das Optionsfeld „Verzögerung in Sekunden“.
    8. Klicken Sie auf „Speichern“.

    Bearbeiten mehrerer Tastatureingabebefehle

    Mit der Massenbearbeitung können Sie die Einstellungen für einen spezifischen Tastatureingabebefehl auf mehrere Tastatureingabebefehle in Ihrer Aufgabe anwenden. Gehen Sie wie folgt vor:

    1. Wählen Sie in der Workbench mehrere Tastatureingabebefehle in der Aufgabe aus.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der ausgewählten Befehle, und wählen Sie aus dem Pop-up-Menü „Massenbearbeitung“.
    3. Legen Sie im Fenster „Tastatureingaben einfügen“ Werte in den Einstellungen für „Tastatureingaben“ fest, und klicken Sie dann auf „Speichern“.
    • In der Liste der Aufgabenaktionen für die Aufgabe sehen Sie, dass alle Tastatureingabebefehle, die für die Massenbearbeitung ausgewählt wurden, nun auf die neuen Einstellungen geändert wurden.
    Feedback senden