Lesen und beachten Sie die Automation Anywhere-Dokumentation

Automation Anywhere

Inhalt schließen

Inhalte

Inhalt öffnen

Citrix-Automatisierung

  • Aktualisiert: 5/10/2019

    Citrix-Automatisierung

    Bei der Automatisierung von Prozessen in der Citrix-Umgebung stellt sich Unternehmen das Problem, dass bestimmte Objekte nicht erfasst werden, da die Citrix-Plattform ein virtuelles Fenster darstellt. Um sicherzustellen, dass die Automatisierung wie gewünscht erstellt und ausgeführt wird, hat Automation Anywhere den Befehl „Citrix-Automatisierung“ eingeführt.

    Bei „Citrix-Automatisierung“ werden Mausklicks und -bewegungen und Tastaturanschläge in der Citrix-Umgebung mithilfe von OCR und Bilderkennung aufgezeichnet und erfasst. Mit diesem Befehl können Sie bei der Aufzeichnung und Wiedergabe verschiedene Fenster auswählen, aktivieren und zwischen ihnen differenzieren.

    Voraussetzungen

    Bevor Sie diese Funktion zum Fernzugriff auf Anwendungen nutzen, müssen Sie sicherstellen, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

    1. Citrix Receiver muss auf Ihrem Computer konfiguriert sein.

      Tipp: Citrix Receiver Version 14.4.1000 und früher müssen vorinstalliert sein; wenn Enterprise bereits konfiguriert ist, müssen Sie es nach der Installation von Citrix Receiver erneut installieren. Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für AAE in Citrix, die mit dem Produkt ausgeliefert wurde.
    2. Ihre Citrix-Maschineanmeldedaten müssen eingerichtet sein, z. B. Citrix-Host/Server (IP-Name), Domäne, Nutzername und Kennwort.
    3. Es muss eine Citrix-Lizenz für das Produkt aktiviert sein.
    4. Port 1494 muss für die Kommunikation offen sein.

    Zwei Elemente der Citrix-Automatisierung

    Zur Erstellung von Citrix-Aufgaben müssen Sie zunächst eine Verbindung zu einer Fernsitzung herstellen und dann mit der Aufzeichnung der aufgabenrelevanten Aktionen beginnen. Dazu nutzen Sie folgende Komponenten:

    • Sitzungsmanager
    • Citrix-Automatisierungsanzeige

    Citrix-Automatisierung – Sitzungsmanager

    Stellen Sie eine Verbindung entweder mit einer neuen oder mit einer bestehenden Citrix-Sitzung her, indem Sie in der Befehlsliste in der Workbench auf „Citrix-Automatisierung“ doppelklicken oder den Befehl ziehen.

    Anmerkung: Zunächst müssen Sie sich mit der Option „Neue Sitzung“ verbinden. Anschließend können Sie sich mit einer „Bestehenden Sitzung“ verbinden.

    Einstellen von Befehlsparametern

    1. Stellen Sie mit dem Sitzungsmanager eine Verbindung entweder mit einer neuen Sitzung oder mit einer bestehenden Sitzung her, je nachdem, was Sie für die automatisierte Aufgabe benötigen.
    2. Geben Sie den Sitzungsnamen an.
      Anmerkung: Für die Kontinuität ist es wichtig, den gleichen Sitzungsnamen bei allen Citrix-Befehlen anzugeben.
    3. Geben Sie die Domäne an.
    4. Geben Sie die Anmeldedaten ein.

      Anmerkung: Wählen Sie „Mit einer neuen Sitzung verbinden“ innerhalb einer bestehenden Aufgabe, wenn Sie mit anderen Anmeldedaten eine neue Sitzung starten möchten.

      Wenn schon eine Verbindung hergestellt ist, sind die richtigen Anmeldedaten für die Verbindung bereits automatisch im Sitzungsmanager eingetragen.

      Um die Sitzung zu löschen, klicken Sie auf die Schaltfläche zum Löschen neben dem Sitzungsnamen.

    5. Klicken Sie auf „Verbinden“. Sie werden von der Citrix-Automatisierungsanzeige aus mit einer Fernsitzung verbunden.

    Tipp: Um die Sicherheit zu erhöhen, drücken Sie die Taste F2, um eine Anmeldedatenvariable einzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Zuweisen von Anmeldedatenvariablen aus Anmeldedatenlockern.

    Citrix-Automatisierungsanzeige

    Die Citrix-Automatisierungsanzeige bietet eine intuitive Nutzeroberfläche für die Arbeit mit Ihren Fernzugriffanwendungen für Automatisierungsaufgaben.

    Sie können verschiedene Aktionen aufzeichnen, während Sie sie innerhalb der Citrix-Umgebung durchführen. Sie können sie während der Konfiguration bearbeiten, ohne die Anzeige beenden zu müssen. Anschließend werden sie zur besseren Verwaltung separat in der Workbench gespeichert.

    Legende

    1. Mit „Aufzeichnen“ zeichnen Sie Aktionen auf.
    2. Mit „Bildschirm aktualisieren“ passen Sie die Ansicht an, damit sie die tatsächliche Änderung widerspiegelt.
    3. Mit „Remote-Desktop-Ansicht“ führen Sie Aktionen wie Klicks, Tastatureingabe, Textabruf usw. durch.
    4. Zeigt den Titel des ausgewählten Fensters an.
    5. Zeigt den Namen der aktuellen Sitzung an.
    6. Zeigt die aufgezeichneten Aktionen mit Koordinaten an.
    7. Zeigt die Aktionsdetails an, z. B. welche Aktion durchgeführt wird, Positionsname oder relevante Optionen zu Bild- und Textsuche.

    Aufzeichnen von Aufgaben in der Citrix-Umgebung

    Beginnen Sie Ihre Citrix-Automatisierungsaufgabe, indem Sie auf „Aufzeichnen“ klicken. Zeichnen Sie Mausklicks (mit der rechten oder linken Maustaste oder Doppelklick), Tastaturanschläge, Textabruf und Warten auf. Diese Aktionen können Sie außerdem während der Aufzeichnung bearbeiten.

    Tipp: Nachdem Sie die Anzeige gestartet und eine Verbindung hergestellt haben, wird die Citrix-Fernanzeige, wenn Sie „Aufzeichnen“/„Abbrechen“ drücken, in der Taskleiste minimiert. Sie können aufgezeichnete Aktionen verifizieren, indem Sie darauf klicken.

    • Wählen Sie die Anwendung aus, indem Sie den Bereich definieren und innerhalb des Fensters klicken, in dem Sie die Anwendung öffnen möchten.

      Anmerkung: Wenn Sie die Position präzise aufzeichnen müssen, wird die Bereichsauswahl empfohlen.
    • Um einen Bereich auszuwählen, halten Sie die Maustaste gedrückt, und ziehen Sie über den auszuwählenden Bereich. Der Bereich wird als ein Rechteck mit einer Markierung abgebildet, und das Koordinatenfeld unter dem Fenster „Aktionsliste“ wird automatisch ausgefüllt.

      Tipp: Klicken Sie auf die Schaltfläche über der Aktionsliste, wenn Sie die ausgewählte Aktion löschen möchten. Sie können die Einträge in der Aktionsliste jedoch nicht löschen, wenn Sie sie neu aufzeichnen, nachdem Sie die Anzeige im Bearbeitungsmodus geöffnet haben.
    • Wenn Sie einen Bereich auswählen, wird er grün angezeigt, und daneben erscheint ein Eigenschaftenfenster. Hier definieren Sie die gewünschte Aktion:

    • Die Aktion wird im minimierten „AA Remote Client Viewer“ widergespiegelt. Sie können nun die nächste Aktion aufzeichnen.

      Tipp: Wenn die Änderung aus irgendeinem Grund in der Citrix-Anzeige nicht dargestellt wird, drücken Sie „Bildschirm aktualisieren“.
    • „Fenstertitel“ bezeichnet die Anwendung, die zur Aufzeichnung ausgewählt ist. Wenn mehrere Anwendungen aufgezeichnet werden, können Sie eine aus der Liste auswählen.

      • Wenn der Fenstertitel in der Liste nicht aufgeführt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche „Aktualisieren“:

        Anmerkung: Fenster ohne Titel werden als „Fenster1:“, „Fenster2:“ usw. bezeichnet, wie in der folgenden Abbildung:

        Stellen Sie außerdem sicher, dass der Sitzungsname bei der Aufzeichnung einheitlich bleibt.

      • Sie können die Sitzungsdetails anzeigen, indem Sie die Maus auf „Sitzung“ setzen:
      • Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf „Stop“.

    Speichern von Aufgaben

    Wenn Sie die Aufzeichnung anhalten, enthält die Aktionsliste die verschiedenen Aktionen, die Sie definiert haben. Ihre Anzeige würde sie wie hier abgebildet anzeigen:

    Speichern Sie die Aufgabe.

    Anmerkung: Die aufgezeichneten Aktionen werden als separate Befehle in der Workbench gespeichert:

    Bearbeiten bestehender Citrix-Automatisierungsbefehle

    Wenn Sie einen Befehl im Bearbeitungsmodus öffnen, d. h. nachdem Sie ihn gespeichert und aus der Befehlszeile geöffnet haben, wird er folgendermaßen angezeigt:

    • Sie können aufgezeichnete Aktionen folgendermaßen bearbeiten:
      1. Einen Fenstertitel auswählen oder ihm eine Variable zuweisen
      2. Einen Sitzungsnamen angeben
      3. Bestehende Sitzungsdetails wie Nutzername, Serverdetails usw. ändern
      4. Aktionen basierend auf dem ausgewählten Steuerelement durchführen und die Optionen angeben, die darin bereitgestellt werden

      Unterstützte Aktionen und Optionen

      Sie können bei der Aufzeichnung und/oder Bearbeitung Ihrer Aufgaben verschiedene Aktionen durchführen, z. B. Klicks (mit der rechten oder linken Maustaste oder Doppelklick), Tastatureingabe, Textabruf und Warten.

      1. Klicken mit der linken/rechten Maustaste/Doppelklick:
      2. Tastatureingabe:
      3. Textabruf:
      4. Warten:
      1. Optional können Sie dem ausgewählten Steuerelement einen „Positionsnamen“ zuweisen.
      2. Wenn Sie ein Bild erfassen, geben Sie Bildsuchoptionen an, z. B. dass das Bild zu einem bestimmten Prozentsatz oder Toleranzniveau einem anderen entsprechen muss.
        • Die Standardwerte sind 95 % bzw. 10 %.

      1. Geben Sie textbezogene Optionen wie z. B. Verschlüsselung (Maskierung), Textlöschung und Verzögerung bei der Texteingabe an. Während Sie die Texteigenschaften abrufen, können Sie, wenn Sie die Option „OCR“ verwenden, den Wert von „Grenzwert“ anpassen und mit „Erfassten Text anzeigen“ den erfassten Text anzeigen, um den richtigen Grenzwert zu erhalten.
      2. Geben Sie schließlich noch eine Wartezeit für die Bildschirmverzögerung in Millisekunden an.
        • Der Standardwert beträgt 5.000 Millisekunden.

    Tipps und Tricks

    1. Wenn die Verbindung nicht hergestellt werden kann, können Sie den Port (1494) aus der Firewall öffnen.
    2. Wenn es Verbindungsprobleme gibt, überprüfen Sie, ob die Registrierung die folgenden Einträge enthält:
    3. Wenn Sie bei der Aufzeichnung nicht in der Lage sind, die Verbindung herzustellen, schließen Sie alle offenen Citrix-Sitzungen im Task-Manager, und stellen Sie die Verbindung erneut her.
      1. Für 64-Bit-Computer: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\ICA Client\CCM][HKEY_CURRENT_USER\Software\Citrix\ICA Client\CCM]
      2. Für 32-Bit-Computer: [HKEY_CURRENT_USER\Software\Citrix\ICA Client\CCM][HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\ICA Client\CCM]
    4. Wenn die Schaltfläche „Aufzeichnen“ deaktiviert ist, können Sie folgende Registrierungseinträge erstellen:
      1. Für 64-Bit-Computer: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\ICA Client\CCM -> New DWord value "AllowLiveMonitoring" and set Hexadecimal value to "1".HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\ICA Client\CCM -> New DWord value "AllowSimulationAPI" and set Hexadecimal value to "1".
      2. Für 86-Bit-Computer: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\ICA Client\CCM-> New DWord value "AllowLiveMonitoring" and set Hexadecimal value to "1".HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\ICA Client\CCM-> New DWord value "AllowSimulationAPI" and set Hexadecimal value to "1".
    5. Wenn Ihre Citrix-Aufgabe nicht ausgeführt werden kann, überprüfen Sie, ob sich sowohl die Haupt-Exe-Datei von AAE als auch der Player im Administratormodus befinden. Wenn sich eine oder beide im normalen Modus befinden, funktioniert die Wiedergabe möglicherweise nicht.
    6. Wenn Aufgaben fehlschlagen, wenn sie auf Computern wiedergeben werden sollen, auf denen sie nicht erstellt wurden, passen Sie die Anzeige für „Klartexttyp“ hier an: Systemsteuerung > Darstellung und Anpassung > Anzeige.
    7. Damit Aufgaben effektiv ausgeführt werden können, müssen Sie sicherstellen, dass der Fensterbereich korrekt ausgewählt wird.
    8. Damit die Eigenschaft „Text abrufen“ korrekt funktioniert, müssen OCR/MODI installiert sein.
    9. Damit die Texteingabe zuverlässig funktioniert, sollten Sie die Verzögerung auf 25 einstellen.
    10. Um IR-Protokolle zu aktivieren, können Sie die folgende Kennzeichnung zu „AA.Settings“ hinzufügen:

      <Player>

      <imagerecognition>

      <sourceimageforir>

      D:\IR\source.png

      </sourceimageforir>

      <checkimageforir>

      D:\IR\destination.png

      </checkimageforir>

      </imagerecognition>

      Anmerkung: Sie können einen Pfadnamen (path-name) und Bildnamen (image-name) Ihrer Wahl angeben.
    11. Um Trace-Protokolle zu aktivieren, können Sie die folgende Kennzeichnung in den Player-Einstellungen hinzufügen:

      <log>

      <debug>True</debug>

      <error>True</error>

      <fatal>True</fatal>

      <warning>True</warning>

      <information>True</information>

      </log>

    Feedback senden